Regionalliga Baseballer unterliegen neuem Meister Stuttgart


Für die sich mitten im Abstiegskampf befindenden Virngrund Elks war am vergangenen Samstag gegen den Tabellenführer Stuttgart Reds nichts zu holen. Mit 4:1 und 10:6 gingen die Partien in der Landeshauptstadt verloren. Somit verpassten die TSV- Baseballer den Klassenerhalt in der Regionalliga am vorletzten Spieltag zu sichern.


Mit großen Erwartungen und einem Oldtimerbus der Firma Omnibus Mack voll mit Fans ging es zum Tabellenführer der Regionalliga nach Stuttgart. Doch auch die Unterstützung der rund 20 mitgereisten Anhänger half gegen die Reds nicht.
Zu schwach zeigten sich die Elks im ersten Spiel besonders in der Offensive. Nur ein Hit und ein Run konnten die Schlagmänner der Elche auf den Stuttgarter Pitcher Bret Helenius erzielen. So reichte die ordentliche defensive Leistung um Pitcher Nikolas Hallek nicht aus, um einen ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.

Im neuen Stuttgarter Europameisterschaft-Stadion stand diesmal Ellwangen auf der Anzeigetafel...

Dies versuchten die Elks im zweiten Spiel des Tages zu ändern. Bereits im ersten Inning konnten Jonas Buchholz und Nikolas Hallek nach einem weiten Schlag von Head Coach Brent Henry zur 2:0- Führung die Home Plate überqueren. Im vierten Durchgang wurde die Führung auf zwischenzeitlich 4:1 ausgebaut. Doch die Stuttgarter Batter konnten sich immer besser auf den Ellwanger Pitcher Alexander Wanzek einstellen und die Bälle druckvoll ins Spiel bringen.
Außerdem schlichen sich immer mehr Fehler ins Ellwanger Defensivspiel ein, so dass am Ende ein 8:4- Rückstand der Elche auf der Anzeigetafel stand. Anfang des sechsten Innings konnten die Elks zwar noch einmal auf 8:6 verkürzen, doch die Stuttgarter ließen sich das Spiel auch gegen den inzwischen werfenden Andreas Hunke nicht mehr nehmen. Am Ende musste mit 10:6 die zweite Niederlage des Tages hingenommen werden.