Rolli-Basketball: 2 Siege in Ludwigsburg


Nach der langen Winterpause hatten die TSV-Rollis vergangenen Samstag ihren ersten Auswärtsspieltag in Ludwigsburg zu bestreiten. Mit zwei deutlichen Siegen gegen den VfR Ludwigsburg, 54 : 26,  und gegen Ring Sport Freiburg, 53 : 38, ist Ellwangen weiter auf dem Vormarsch und übernimmt zumindest bis zum übernächsten Spieltag die Tabellenführung.

Um den erneuten Aufstieg in die Oberliga zu schaffen durften sich die Ellwanger keinen Ausrutscher erlauben. Entsprechend engagiert gingen die TSV-Rollis im ersten Spiel gegen die Gastgeber, VfR Ludwigsburg, zu Werke. Nach den Anfangsnervositäten fanden die TSV-Rollis jedoch schnell zu ihrem Spiel. Kemal Burgaz, der Spielertrainer, forderte seine Mannen immer wieder auf, die spielerische Überlegenheit auszunutzen und das Spiel schnell zu machen. Diese Rechnung ging auf und so konnten die Ellwanger bis zur Halbzeit mit 27 : 12 bereits deutlich in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit konnten dann weitere Spieler des 10-köpfigen Kaders Spielpraxis sammeln. Allein in diesem Spiel hatte Erwin Arnold 30 Punkte zum Endstand von 54 : 26 beigetragen.

Nach einer kurzen Pause mussten die Ellwanger direkt anschließend gegen Ring Sport Freiburg, dem derzeitigen Tabellenzweiten, antreten. Freiburg war,  wie erwartet, deutlich stärker. Zur Halbzeit waren die TSV-Rollis zwar mit 10 Punkten Vorsprung in Führung. (Halbzeitstand: 26 : 16) Doch die Freiburger kämpften bis zum Schluss gegen die Niederlage an und waren jederzeit gefährlich. Die TSV-Rollis konnten jedoch auch dieses Spiel letztendlich mit 53 : 38 deutlich gewinnen. In diesem Spiel war Otto Lenz mit 19 Punkten erfolgreichster Scorer.

Punkte für Ellwangen:

Arnold 34, Lenz 29, Ott 14, Winter 10, Rieger 10, Hofelich 4, Burgaz 2, Walter 2, Reinig 2

Autor: Erwin Wallkum