Baseball: Herren 1 bliesen zum Halali


Wildschweinjagd beendet: In zwei spannenden Spielen gegen die München-Baldham Boars gingen die Virngrund ELKS des TSV Ellwangen einmal klar mit 9-0 und im zweiten Spiel mit 2-1 als erfolgreiche Punktejäger hervor. Durch Spielausfall in Freising und zwei Niederlagen von Fürth gegen München-Haar 2 steht Ellwangen nun auf dem zweiten Tabellenplatz der Regionalliga Süd-Ost.

Herausragende Spieler waren Alexander Wanzek, der als Pitcher im gesamten ersten Spiel den Gegner in Schach hielt und Nikolas Hallek, der ebenfalls im ersten Spiel mit 2 Homeruns insgesamt 3 der 9 Punkte nach Hause schlug.

Aktuelle Tabellen / Lesen Sie jetzt den gesamten Spielbericht:

Siegesserie dauert an
Regionalliga Süd-Ost. 5. Spieltag: Sechs Siege in Folge, der zweite Tabellenrang und ein Schwächeln? Keine Spur! Die TSV-Baseballer zeigen sich auch gegen die Baldham Boars mit zwei Siegen (9:0; 2:1) überlegen.
Ebenso wie am letzten Spieltag gegen die Deggendorf Dragons, startete die Partie Alexander Wanzek. Er schaffte es über das gesamte erste Spiel mit bravourösem Pitching zu überzeugen. Über vier Innings hinweg schaffte es keiner der Baldhamer Offensive auf Base zu kommen, was nicht zuletzt auch an einer perfekt funktionierenden Defensive auf Seite der Ellwanger lag. Ein entscheidender Schlüsselspieler hierbei war unter anderem Jonathan Conzelmann, der kurzfristig als Catcher einspringen musste und somit zum ersten zwei komplette Spiele hinter der Homeplate verbracht.
Doch nicht nur in Defensive, auch offensiv zeigten sich die Elks gerade am Anfang des ersten Spiels von ihrer besten Seite. Sieben der insgesamt neun Runs wurden in den ersten beiden Innings erzielt. Darauf reagierte der gegnerische Coach prompt mit einem Werferwechsel. Das zuvor aufgelegt Tempo in der Offensive der Elks konnte daraufhin nicht aufrecht erhalten werden. Ein Spieler zeigte sich jedoch recht unbeeindruckt: Nikolas Hallek. Ein Double und zwei Homeruns machten ihn gerade im ersten Spiel zu einem unverzichtbaren Schlagmann. Nach knappen neunzig Minuten stand dem ersten Sieg des Tages der Ellwangern nichts mehr im Wege.
Nach einer kurzen Pause begann das zweite Kräftemessen, bei dem es buchstäblich Schlag auf Schlag ging. Bei den Elks begann nun Nikolas Hallek als Pitcher, bei Baldham der Routinier Matthew Laack, der schon zu Ende des ersten Spiels zum Einsatz gekommen war. Wieder waren es die Elks, die als erstes punkten konnten. Der US- Amerikaner Clarence Brown lenkte zu Beginn des dritten Innings mit einem weiten Schlag an den Zaun im Leftfield zur 1:0- Führung für Ellwangen ein. Doch der hauchdünne Vorsprung konnte nicht lange gehalten werden. Schon im darauf folgenden Inning erzielte Baldham den Ausgleich. Nun begann ein Kampf um jedes Base und damit verbunden jeden Punkt. Zum Ende konnten sich aber doch die Virngrund Elks bei einem knappen und spannenden Spiel mit 2:1 durchsetzen und den Doppelsieg perfekt machen.
Durch die Niederlagen der Fürth Pirates an diesem Spieltag belegen die TSV- Baseballer nun den zweiten Tabellenplatz mit einer Bilanz von sieben Siegen und drei Niederlagen. Am kommenden Sonntag geht es dann zum bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer nach Tübingen.

(Bericht: Jonas Vaas)

 

Nik Hallek gab in einem von zwei Spielen gleich 2 Homeruns zum Besten