Baseball: Herren 1 mit Siegteilung in Fürth


Regionalliga Süd- Ost, 9. Spieltag
Fürth. Die Baseballer des TSV Ellwangen konnten den Fürth Pirates am vergangenen Sonntag, 24. Juli, auswärts eine Punkteteilung abtrotzen (11-1 und 4-5) und bleiben damit auf dem vierten Platz der Regionalliga Süd- Ost.

Durch personelle Ausfälle mit nur 9 Spielern nach Fürth gereist, sah sich Coach Kai Leiter gezwungen, die Aufstellung im ersten Spiel im Vergleich zu den vergangenen Spieltagen umzustellen. So fand sich Jonathan Conzelmann als Starting Pitcher auf dem Mound wieder. Sein zweiter Einsatz als Pitcher in der Regionalliga. Für Nikolas Hallek war es gar das erste Spiel als Catcher. Während das erste Inning noch schadlos überstanden wurde, konnten die Fürther die Unsicherheiten durch die Wechsel in der Verteidigung nutzen und mit sieben Punkten in Führung gehen.

Danach lief bei den Elks nicht mehr viel zusammen. Im vierten Inning konnte zwar der erste Run erzielt werden. Doch damit war des vorzeitige Ende des ersten Spiels nicht mehr zu verhindern. Am Ende stand eine herbe 11:1- Niederlage für die Elche.
Wiedergutmachung war also im zweiten Spiel des Tages angesagt, wenn der Anschluss an den Tabellendritten aus Fürth nicht verloren gehen sollte. Und die Elks gingen mit neuem Schwung in die zweite Partie. Im ersten und dritten Inning konnten die TSV-Baseballer je einen Run erzielen. Zwei Punkte folgten im fünften Durchgang zur zwischenzeitlichen 4:1- Führung. Alexander Wanzek zeigte auf dem Mound seine gewohnte Stärke und ließ in vier geworfenen Innings nur einen Punkt bei fünf Hits zu. Für Wanzek übernahm im fünften Inning dann der US- Amerikaner Clarence Brown.

Eine Drei-Punkte-Führung hatte Brown zuletzt immer souverän und ohne Probleme ins Ziel gebracht. Gegen die Pirates zeigte er aber kleine Ungenauigkeiten in seinen Würfen. Diese nutzten die Fürther und es gelang ihnen im sechsten Inning zum 4:4 auszugleichen. Im siebten und letzten Inning schaffte es jedoch Brown selbst, Jonas Buchholz zur Führung nach Hause zu schlagen, um anschließend mit den Pirates in deren letzten Schlagdurchgang kurzen Prozess zu machen und den Sieg im zweiten Spiel zu sichern. Im zweiten Spiel zeigten die Elks somit viel Moral und eine mannschaftlich geschlossene Leistung und konnten den vierten Platz in der Tabelle behaupten. Diese wird weiterhin von den Tübingen Hawks mit knappen Vorsprung auf die Haar Disciples angeführt.
Für die Elks spielten: Jonas Buchholz (3 Hits/ 2 Punkte), Clarence Brown (1/0, 2 RBI), Jonathan Conzelmann (2/2), Nikolas Hallek (1/0), Eric Fuchshuber, Bernd Schmidt (0/1), Johannes Jakob (1/0), Alexander Wanzek, Andreas Hunke (1/1), Coach Kai Leiter