Volleyballer starten in die neue Saison


Am Samstag den 24.09.2011 startet die Volleyballabteilung des TSV Ellwangen in die neue Saison 2011/12. Die Ellwanger werden auch dieses Jahr versuchen an die Erfolge der letzten Saison anzuknüpfen. Dies ist jedoch ein sehr ehrgeiziges Ziel, denn die über 200 Mitglieder starke Abteilung kann in allen Bereichen auf eine erfolgreiche Saison zurück blicken.

Nach fast zwei Jahren Renovierung wurde die Rundsporthalle wiedereröffnet. Die Volleyballabteilung nimmt die Wiedereröffnung als Grund ein Saisonvorbereitungsspiel der beiden Bundesligisten TV Rottenburg und TV Bühl zu organisieren. Die Veranstaltung wird ein voller Erfolg. Bereits kurz nach Weihnachten wird dem sportbegeisterten Ellwanger Publikum das nächste Volleyballhighlight präsentiert. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Ellwangen schaffen es die Volleyballer ein Länderspiel in die heimische Rundsporthalle zu holen. Vor einer ausverkauften Halle trifft die deutsche U18 Nationalmannschaft auf die U18 der Franzosen.

Doch auch spielerisch macht die Volleyballabteilung in dieser Saison wieder auf sich aufmerksam. Zwar gehen nur noch 4 aktive Mannschaften an den Start, doch im Jugendbereich kann die Mannschaftszahl weiter auf 26 gesteigert werden. Hier wird die Altersstruktur immer dichter und es können fast alle Altersklassen gemeldet werden. Die U20 männlich wird Staffel- und Bezirksmeister und nimmt an der Endrunde des Jugendpokals teil.

Im aktiven Bereich kann die Abteilung einen Doppelaufstieg verbuchen. Unter Erfolgstrainer Bernd Hirschmiller sichert sich die Damen 1 bereits zwei Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Bezirksliga. Herren 1 kann sich nach einer wieder einmal ehr mäßigen Hinrunde dank einer Rückrunde ohne Niederlage den zweiten Platz sichern. Damit nimmt die Mannschaft von Bernd Hirschmiller am Relegationsturnier um den Aufstieg in die Landesliga teil. Vor heimischem Publikum belegen sie einen hervorragenden zweiten Platz und sichern sich damit das Spielrecht für die Landesliga. Die Damen 2 kann sich unter den Trainern Simon Ziegler und Benjamin Ascher strak verbessern und nimmt als Zweitplazierter an der Relegation um den Aufstieg in die A-Klasse teil, kann diese aber leider nicht gewinnen. Lediglich Herren 2 wirft einen kleiner Schatten auf diese erfolgreiche Saison. Auf Grund personeller Probleme muss hier der erste Abstieg seit Neubeginn verbucht werden.

 

Das Ziel ist es nun natürlich an die sportlichen Erfolge der vergangenen Saison anzuknüpfen. Die Volleyballabteilung des TSV startet wieder mit 4 aktiven Mannschaften in den Spielbetrieb. Die Damen 1 startet mit nahezu unveränderter Aufstellung in die Bezirksliga. Der Kader wird lediglich durch die Nachwuchsspielerinnen Lea Liss und Mona Wenczel verstärkt. Die junge Mannschaft wird es sicher nicht leicht haben sich in der doch recht starken Bezirksliga zu behaupten, doch das Ziel Klassenerhalt wird mit Motivation und Trainingsfleiß sicher zu erreichen sein.

Auch bei Herren 1 wird das Ziel fürs erste der Klassenerhalt sein. Zwar hat die Mannschaft mit Ralph Kieninger und Julian Wenig zwei erfahrenen Volleyballer hinzugewonnen, ebenso wird aus der eigenen Jugend Linus Liss die Mannschaft verstärken, doch in der Landesliga werden sicher alle Gegner Volleyball spielen können.

Damen 2 wird diese Saison einen neuen Angriff auf die A-Klasse starten. Die Mannschaft wird verstärkt durch die Jugendspieler Lisa Kirsch, Bianca Flechsler, Katrin Graßler und Ann-Kathrin Ilg. Durch einen größeren Block Krafttraining haben die Trainer versucht vor allem die Angriffsstärke der Mannschaft zu verbessern um so die Punkteausbeute noch zu erhöhen.

Herren 2 stellt die jüngste Mannschaft im aktiven Bereich. Trainer Volker Hirschmiller will hier mit einer Truppe, die zu einem großen Teil aus Jugendspielern besteht in der B-Klasse Erfahrungen sammeln und die Jungs an den aktiven Spielverkehr heran führen. Unterstützt wird die Mannschaft dabei noch durch einige erfahrene Spieler, die die nötige Ruhe und Routine ins Spiel bringen sollen.

Im Jugendbereich fällt der TSV wieder durch die große Anzahl der Mannschaften auf. Auch in der kommenden Saison werden wieder weit über 20 Jugendmannschaften an den Start gehen und versuchen an die sportlichen Erfolge der letzen Jahre anzuknüpfen. Dabei sind sowohl bei den Jungs, als auch bei den Mädels bis auf eine U20 männlich alle Altersklassen besetzt.

Alle Mannschaften fiebern nun dem Beginn der neuen Saison entgegen. Die nächsten Monate werden zeigen, ob sich das harte Training auszahlt und die gesetzten Ziele erreicht werden können. Zuschauer sind natürlich zu allen Heim- und Auswärtsspielen herzlich eingeladen. Die genauen Termine können bereits dem Spielplan auf der Abteilungshomepage www.bodendecke.de entnommen werden.