TSV-Rollis gegen Tübingen erfolgreich, Niederlage gegen Göppingen


Rollstuhlbasketball Oberliga Süd

Zum Saisonauftakt musste die Mannschaft des TSV Ellwangen 1 zunächst gegen die die FA Magic Göppingen spielen und verloren  sehr deutlich mit 38:61. Gegen Tübingen gelang ein knapper Sieg mit 38: 37.

Die TSV-Rollis hatten sich eigentlich 2 Siege vorgenommen, doch die Göppinger machten ihnen einen Strich durch die Rechnung. – Gleich zu Beginn musste man gegen die Lokalrivalen aus Göppingen antreten,  die bereits bis zur Halbzeit mit 19:32 in Führung lagen. Bei Ellwangen wollte nichts gelingen, die einfachsten Bälle konnten nicht im Korb untergebracht werden.  Anders die Göppinger: Durch schnelle Gegenstöße konnten die beiden Center-Spieler , Martin FÜRST und Dietmar HUMMEL, ihre Treffsicherheit immer wieder unter Beweis stellen. Im dritten Viertel kamen die Ellwanger dann besser ins Spiel und verkürzten den Abstand auf 32:39. Doch dann drehten die Göppinger noch ein Mal auf und gewannen relativ deutlich mit 38:61.

Im Spiel Ellwangen gegen Tübingen konnte sich bis zur Halbzeit keine der Mannschaft absetzten; Spielstand: 21:19. Im dritten Viertel schien es zunächst als könnten die Ellwanger einen ungefährdeten Sieg verbuchen. Nachdem es nach dem dritten Viertel 31 : 25 für die Ellwanger stand, wurde es zum Schluss nochmals spannend. Bei Beginn der letzten Spielminute führte Ellwangen mit 37:34. Dann verursachte ein Tübinger Spieler das 5. Mannschaftfoul (vermutlich absichtlich), um dann zwei Freiwürfe in Kauf zu nehmen. Anschließend wollten die Göppinger in Ballbesitz mit einem Dreipunktewurf den Ausgleich und damit die Verlängerung erzwingen. Da Jochen Winter einen der beiden Freiwürfe erfolgreich abschloss war die Chance für die Göppinger eigentlich dahin. Sie versuchten es dennoch  mit einem Hakenwurf aus groß Distanz und machten den Dreier zum Endstand von 38:37 für Ellwangen. So avancierte  Jochen Winter im Nachhinein zum Match-Winner.

Punkte für Ellwangen:  Hofelich 26, Rettenmaier 14, Arnold 11, Rieger 10, Ott 7, Winter 7, Burgaz 1