Volleyballer verspielen Chance auf Tabellenführung


Am Sonntag, 20.11., sahen sich die Volleyballherren mit der unerwarteten Chance auf die Tabellenführung konfrontiert. Beim Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft Schmieden/Korb hätten sich die TSV Volleyballer auf den ersten Tabellenplatz vorschieben können. Doch leider reichte die Leistung bei weitem nicht aus und man musste sich mit 3:0 geschlagen geben.

An für sich war der siebte Spieltag in der Volleyball-Landesliga am vergangenen Wochenende alles andere als gewöhnlich. Der Tabellenführer Remshalden verlor beim Drittletzen Heilbronn mit 3:2, Verfolger Fellbach 4 musste beim Tabellenletzen eine unerwartete 3:1 Niederlage einstecken. Somit bot sich für den TSV Ellwangen am Sonntag völlig unerwartet die Möglichkeit die Tabellenführung an sich zu reißen.

Doch scheinbar konnte die Mannschaft mit diesem Druck nicht umgehen. Kein einziger der Ellwanger Spieler konnte wirklich seine Leistung abrufen, oder sich gar in Bestform präsentieren. Wo besonders der erste und der zweite Satz mit 26:24 und 25:23 noch hart umkämpft waren ließ im dritten Satz die Motivation der Gäste merklich nach. Das Satzergebnis von 25:21 kann hier also noch als glücklich angesehen werden. Dabei waren die Gastgeber bei weitem nicht unschlagbar. Mit einer etwas stärkeren Leistung vor allem im Block hätte hier ohne große Anstrengungen ein Sieg errungen werden können.

Damit stehen die Volleyballer von der Jagst mit einem Punkteverhältnis von 8:6 leider nur noch auf dem fünften Tabellenplatz, was allerdings für einen Aufsteiger dennoch eine ganz gute Bilanz ist. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Plätze eins bis vier alle mit 10:4 Punkten durchaus noch erreichbar sind. Der gesamte Spieltag hat auf jeden Fall gezeigt, dass in dieser Liga wirklich jeder jeden schlagen kann. Mit dieser Erkenntnis kann sich der TSV zwar zum einen immer noch nicht wirklich sicher vor dem Abstieg fühlen, darf sich aber andererseits noch Möglichkeiten im oberen Tabellenteil ausrechnen.
Diese Möglichkeiten gilt es beim nächsten Heimspieltag am Samstag den 26.11. bereits zu nutzen. Hier spielt der TSV Ellwangen gegen viertplatzierten und damit direkten Konkurrenten SV Fellbach 4. Mit einem Sieg könnten sie hier wieder einen Tabellenplatz gut machen. Das Spiel findet um 19:00 Uhr in der Rundsporthalle in Ellwangen statt. Hallenöffnung ist um 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei.
Vor dem Spiel der Herren werden die Damen 1 des TSV Ellwangen ebenfalls ein Heimspiel in der Rundsporthalle bestreiten. Zu Gast ist hier die TSG Eislingen. Ellwangen steht als Aufsteiger in der Bezirksliga derzeit auf dem siebten Tabellenplatz. Daher wären am Samstag zwei Punkte gegen den Tabellenvierten besonders wichtig im Kampf um den Klassenerhalt. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.
Mit diesen zwei wichtigen Spielen ist allerdings das Volleyballwochenende in Ellwangen noch nicht abgeschlossen. Am Sonntag spielen am 11:00 Uhr die Damen 2 des TSV Ellwangen ebenfalls in der Rundsporthalle. Gegner in der B-Klasse sind hier TSV Wasseralfingen und SG TSG/SC Giengen. Um weiterhin die Möglichkeit eines Aufstiegs offen zu halten sollten die Ellwanger Damen hier unbedingt beide Spiele gewinne.
Die Herren 2 des TSV Ellwangen wird am Samstag gegen den Tabellenletzten in Mutlangen ihre Tabellenführung verteidigen.
Am Samstag spielten für Ellwangen:
Benjamin Ascher, Michael Hirschmiller, Volker Hirschmiller, Markus Hoffmann, Ralph Kieninger, Karrrle Lingel, Jonas Lingel, Winfried Lingel, Lucas Mariano, Martin Pfitzer, Julian Weng, Simon Ziegler
Trainer: Bernd Hirschmiller