Volleyballer wieder erfolgreich


Vor einer lautstarken Kulisse von über 100 Zuschauern konnten die Volleyballherren des TSV Ellwangen am Samstag, 26.11., beim Heimspiel gegen den SV Fellbach 4 eine überzeugende Leistung abliefern und einen verdienten 3:1 Sieg erringen.

Nachdem die Ellwanger letzte Woche in Schmieden leider die Möglichkeit auf die Tabellenführung nicht nutzen konnte galt es nun beim Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus Fellbach wieder etwas Boden gut zu machen. Ellwangen war nach der Niederlage um zwei Plätze abgerutscht und belegte nun nur noch Platz fünf. Für alle Beteiligten war im Vorfeld klar, dass dieses Spiel besonders nach dem Misserfolg der letzten Woche, unbedingt gewonnen werden musste, aber auch, dass dies mit Sicherheit nicht leicht werden würde. Hinzu kam auch noch erschwerend, dass sich Außenangreifer Karrrle Lingel im Freitagtraining verletzte und daher für das Spiel leider ausfiel.
Nachdem dann auch noch die Damen 1 und die Herren 2 am frühen Samstagnachmittag jeweils einen 3:0 Sieg erringen konnten standen die Herren 1 mächtig unter Druck ebenfalls für einen Sieg zu sorgen. Die Ellwanger starteten daher hoch motiviert in die Begegnung und konnten auch gleich den ersten Durchgang mit 25:22 für sich entscheiden. Die Sätze zwei bis vier endeten 22:25 für Fellbach und 25:23, sowie 25:20. Alle Sätze waren bis zum Schluss hart umkämpft, doch in der entscheidenden Phase hatten dann doch in drei von vier Fällen die Gastgeber die Nase knapp vorn. Hierfür verantwortlich war neben der doch recht ordentlichen Mannschaftsleistung mit Sicherheit auch die weitgehend positive Stimmung auf dem Spielfeld und die lautstarke Unterstützung der vielen Zuschauer. Positiv an diesem Spiel ist zu sehen, dass die Mannschaft von der Leistung her nun schon so einheitlich ist, dass sie den Ausfall eines Stammspielers problemlos kompensieren kann und gleich zwei Spieler bereit stehen, um den frei gewordenen Platz einzunehmen. Zudem konnten die Ellwanger wieder zwei Plätze in der Tabelle gut machen und stehen nun auf Platz drei.
Was dieser große und einheitlich starke Kader in Zukunft noch leisten kann wird sich zeigen. Die nächste Bewährungsprobe steht bereits am kommenden Freitag an. Hier trifft der TSV Ellwangen in der zweiten Runde des Verbandspokals auf den SV Fellbach 1. Fellbach steht derzeit in der Regionalliga an der Spitze der Tabelle und macht sich berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die zweite Bundesliga. Somit dürfte die Begegnung am Freitag wohl das bislang härteste Spiel der jungen Ellwanger Mannschaft werden. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr in der Rundsporthalle.
Aufstellung Ellwangen:
Benjamin Ascher, Michael Hirschmiller, Volker Hirschmiller, Markus Hoffmann, Ralph Kieninger, Jonas Lingel, Winfried Lingel, Linus Liss, Lucas Mariano, Martin Pfitzer, Julian Weng, Simon Ziegler
Trainer: Bernd Hirschmiller