Volleyball: Zweiter Sieg in der Rückrunde


Am vergangenen Samstag, 28. Januar, waren die Volleyballerinnen des TSV Ellwangen beim TSV Heumaden zu Gast, wo trotz überaus schwacher Leistung zwei weitere wertvolle Punkte für den Klassenerhalt errungen werden konnten. Das Spiel endete 3:2 (14:25, 25:19, 17:25, 25:8, 15:9) für Ellwangen.
Schon durch die frühe Führung des TSV Heumaden im ersten Satz  zeigte sich, dass die Ellwangerinnen einen sehr schlechten Tag erwischt hatten. Da die Volleyballerinnen aus Ellwangen ihrem Gegner wenig entgegensetzen konnten, ja kaum geistig anwesend zu sein schienen, ging der erste Satz deutlich an Heumaden. Zu Beginn des zweiten Satzes gelang es den Gästen durch gute Aufschläge einen Vorsprung zu erkämpfen und dies auch bis zum Schluss zu halten. Eine schwache Annahme, mangelhaftes Zuspiel und viele fehlerhafte Angriffe seitens der Ellwangerinnen machten es dem TSV Heumaden leicht auch den dritten Satz für sich zu entscheiden.
Im vierten Satz gelang es den Ellwangerinnen endlich ein kleines bisschen von ihrem Können zu zeigen, sodass sie schnell mit 13:5 in Führung gingen. Es folgte eine Aufschlagserie von Außenangreiferin Aline Hirschmiller und so ging der vierte Satz mit 25:8 Punkten an Ellwangen.
Da die TSVlerinnen durch diesen deutlichen Sieg an Sicherheit gewonnen hatten ging auch der Tie-Break deutlich an Ellwangen.

Es spielten: Eva-Maria Bersenkowitsch, Sandra Büchl, Sandra Hagen, Stefanie Hintz, Aline Hirschmiller, Katja Hirschmiller, Karin Stelzer, Helen Stolz, Mona Wenczel 

Trainer: Hans-Bernd Hirschmiller

Das nächste Spiel mit hoffentlich deutlich besserer Leistung findet am Samstag, den 12.02. gegen TSV Georgii Allianz Stuttgart 3 um 13.15Uhr in der Allianzsporthalle Stuttgart statt.