Rollers Ellwangen 2 gewinnen beide Spiele


Rollstuhlbasketball, Landesliga Baden-Württemberg

Die Ellwanger Rollers mussten am Sonntag, 12. Februar, zunächst gegen den PSC Pforzheim 2 spielen und holten den erwarteten Sieg  relativ deutlich mit 50:22. Im zweiten Spiel standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Die Ellwanger holten sich gegen die Hot Wheelers Karlsruhe 1 durch einen guten kämpferischen Einsatz den nicht für möglich gehaltenen Sieg mit 51:43.

Gegen den PSC Pforzheim 2, Tabellenfünfter, gegen den man unbedingt gewinnen wollte, taten sich die Ellwanger Rollers zunächst schwer. Nicht zuletzt die anfängliche Abschlussschwäche der Ellwanger war die Ursache dafür, dass es zur Halbzeit nicht gelungen war, einen Vorsprung herauszuspielen. Es stand immer noch völlig offen, 13:11 für Ellwangen. Doch ab der Halbzeitpause wurde fast nur noch Pressung gespielt. Hierdurch gelang es den Gegner vom eigenen Korb fern zu halten und auch die Chancenausnutzung der Ellwanger wurde besser. Zum Schluss hatten die Pforzheimer konditionelle Probleme und brachen schließlich völlig ein.  Ellwangen gewann mit 50:22 relativ hoch.

Im zweiten Spiel hatten es die Ellwanger mit dem Tabellendritten zu tun. Hier konnten die Karlsruher zunächst bis zu Halbzeit mit 15:11 in Führung gehen. Kemal Burgaz, stellte dann seine Taktik um und setzte erneut auf Pressing.  Auch dieses Mal konnten die Ellwanger Punkte gut machen, so dass sie mit einem 33:29 Führung ins letzte Viertel gehen konnten. Doch auch jetzt versuchten die Karlsruher nochmals alles, um die drohende Niederlage abzuwenden. So gelang es den Karlsruhern 4 Minuten vor Schluss den Ausgleich zu erzielen. Doch die Ellwanger Rollers gaben noch nicht auf und konnten letztendlich doch noch einen sicheren 51:43 Sieg holen.

Punkte Für Ellwangen: Hofelich 35, Wallkum 31, Rieger 15, Walter 13, Reining 5, Burgaz 2