TSV-Rollis warten vergeblich auf die Münchener 1


Rollstuhlbasketball Oberliga Süd

Nachdem das Heimspiel der TSV-Rollis gegen USC München 3 wegen einem Defekt an der Hallenheizung nicht wie ursprünglich geplant am 19.02.2012 durchgeführt werden konnte und deshalb vom Spielleiter der Oberliga Süd, Maik REMY, abgesagt werden musste, fand die Neuansetzung für den 24.03.2012, 12:00 Uhr, in der Buchenberghalle in Ellwangen statt.

Die Münchner verweigerten jedoch ohne plausiblen Grund die Austragung des Spiels an diesem Tag. – Die Spielansetzung wurde jedoch von Maik REMY aufrecht erhalten, was für die Ellwanger bedeutete, dass sie auf jeden Fall die Austragung des Spiels gewährleisten mussten. So machten sich die Ellwanger Spieler auf den Weg zur Buchenberghalle und trafen die notwendigen logistischen Maßnahmen. Auch das Kampfgericht war einsatzbereit. Erst um 12:30 Uhr als kein Münchner Spieler erschienen war, rückten die Ellwanger wieder ab und starteten mit ihrem Alternativprogramm wie auf den beigefügten Bildern ersichtlich ist.

Den Regularien zufolge müsste das Spiel mit 2:0 Punkten und 20:0 Korbpunkten für den TSV Ellwangen 1 gewertet werden. Denn es lag tatsächlich kein akzeptabler Grund zum Nichtantreten der Münchner Mannschaft  wie „Krankheit“ oder „Höhere Gewalt „ vor.


Ein Gedanke zu “TSV-Rollis warten vergeblich auf die Münchener

Kommentare sind geschlossen.