Baseball: ELKS können auch Doppelsieg


10. Juni, Regionalliga Südost, Vorrunde 5. Spieltag – TSV auf Tabellenplatz 3.

Die TSV-Baseballer können es wieder – Doppelsieg gegen starke Fürth Pirates. 3:2 – und 9:5.

Spielanalyse von Sara Humpf: Ellwangen (saH). Ein starkes erstes Spiel konnten die Elks mit 3:2 für sich entscheiden. Schnelle ‘Aus’ auf beiden Seiten sorgten für dieses knappe Ergebnis.
Jonas Vaas eröffnete die Offensive der Elks im zweiten Inning mit einem Double und konnte auf einen Basehit von Eric Fuchshuber den ersten Punkt für die Elks aufs Scoreboard bringen.

Zwei Innings später konnten die Gäste zum 1:1 ausgleichen, um gleich darauf durch den einzigen Homerun in den beiden Begegnungen – geschlagen von ELKS First Baseman Nikolas Hallek wieder in Rückstand zu geraten.
Im fünften Inning führten dann ein Walk für Andreas Eppler und drei Basehits von Jonas Buchholz, Clarence Brown und wiederum Daniel Vaas zum dritten und letzten Punkt der Elks im Ersten Spiel.
Zum Endstand von 3:2 konnten die Gäste erst im siebten und damit letzten Inning punkten. Drei Walks von Pitcher Alex Wanzek gaben den Gästen kurzen Aufschwung, konnten aber durch sichere Aus in der Defense aufgefangen werden.

Das zweite Spiel startete weniger souverän für den TSV Ellwangen. Starting Pitcher Jonathan Conzelmann hatte einige Mühe seinen Rhythmus auf dem Werferhügel zu finden, was zu den ersten drei Punkten auf Fürther Seite führte. Mit einer starken Ellwanger Offensive konnte dieser Rückstand sofort in eine 4:3 Führung umgedreht werden.
Wiederum ein Double, diesmal von Jonas Buchholz, zwei Singles von Jonas und Daniel Vaas und ein weiterer Double von Eric Fuchshuber brachten die ersten vier Punkte für die Elks nach Hause. Ein weiteres starkes zweites Inning der Ellwanger Offensive baute die Führung aus. Andreas Hunke übernahm zu Beginn des dritten Innings den Mound und hielt die Fürther Offensive weiter in Schach.
Erst im vierten Inning konnten die Pirates durch drei back-to-back Singles einen weiteren Punkt für sich verbuchen. Ein Inning später erhielten die Gäste ein wenig Schützenhilfe durch die Ellwanger Verteidigung und konnten die kurze Unruhe im Feld in einen weiteren, aber zum Glück letzten Punkt umwandeln.
Es war dann Daniel Vaas, der das fünfte Inning mit einem schönen ‘Triple’ eröffnete und den Punkt erfolgreich auf die Anzeigetafel zum 8:5 brachte. Im sechsten Spielabschnitt kam dann Clarence Brown auf den Mound und machte den Sack zu. Er war es auch, der den letzten Punkt für die Elks in dieser Partie zum Endstand von 9:5 erzielte.