Volleyball U 12 Vizemeister bei Württembergischen Meisterschaften


In Friedrichshafen, der Hochburg des Volleyballs am schönen Bodensee, fanden am Samstag, 2. März, die Württembergischen-Meisterschaften der U12 männlich statt. 12 Mannschaften aus ganz Württemberg traten an um die Krone des Württembergischen Meisters. Mit dabei die Jungs des TSV Ellwangen die sich als dritte der Bezirksmeisterschaften Ost qualifizierten.
Was sich erst nach einem, wie auf dem Papier aussichtslosem Unterfangen erschien lies, sollte sich jedoch schnell als Irrtum erweisen. Am Ende war durch eine Überzeugende Leistung der Titel Württembergischer Vizemeister mehr als verdient.

In der Vorrunde wurde in 4 Gruppen a 3 Mannschaften die Teilnehmer für das Viertelfinale ausgespielt. Der TSV hatte mit dem Nachwuchs des Bundesligisten TV Rottenburg 1 und 2 eine schwere Gruppe ausgelost bekommen. Die erste Überraschung war nicht der Sieg über Rottenburg 2 nein die Virngrundler konnten auch den Bezirkssieger Rottenburg 1 mit 2: 0 Sätzen bezwingen. Dadurch zogen sie als Gruppensieger in das Viertelfinale ein.
Hier wartet kein geringerer als der Bezirksmeister Nord aus Kleiningersheim auf den TSV. Der TSV setze alle seine Spieler taktisch klug ein, wodurch die Kleiningerheimer immer wieder aus ihrem Rhythmus gebracht wurden. Dies nutzen die Ellwanger und konnte auch hier als Sieger vom Platz gehen.
Im Halbfinale trafen sie dann auf die TSG Eislingen. Dies sollte sich als das spannendste Spiel des Tages herausstellen. Beide Mannschaften waren immer Kopf an Kopf. Den ersten Satz gewannen die Ellwanger 25:23. Der zweite ging an Eislingen 26:24. Somit mußte der dritte Satz die Entscheidung bringen, schließlich ging es um den Einzug ins Finale. Von ihrem Trainer nochmals neu eingestellt gingen die TSVler sehr konzentriert in diesen Entscheidungssatz. Sehr schnell wurden sie dafür auch belohnt und konnten mit 8:4 die Seiten wechseln. Diesen Vorsprung verwalteten sie bis zum Satzende und siegten mit 2:1 Sätzen.
Der Traum der Ellwanger war wahr geworden Sie standen im Finale der Württembergischen Meisterschaft gegen den großen Turnierfavoriten aus Friedrichshafen. Der TSV versuchte auch hier nochmal alles. Setze im Finale alle sein Spieler ein und mußte sich dennoch den Häflern geschlagen geben. Allerdings gingen die Jungs von TSV dennoch glücklich mit der Silbermedallie in der Hand vom Platz.

Für den TSV waren für die U12 männlich folgende Spieler am Start:

Alexander Krämer, Elias Krämer, Linus Wagner, Janos Schaller, Vinzenz Kühner, Lorenz Liss, Aurel Baader und Moritz Götz, Trainer Hans-Peter Krämer