Volleyball: Versöhnlicher Saisonabschluss der Herren 1


Am 23./24. März fand der letzte Spieltag der Volleyball-Landesliga statt. Die Herren 1 des TSV Ellwangen war hier beim Vorletzten der Tabelle in Schorndorf zu Gast. Auch wenn die Mannschaft wieder einmal nicht das ganze Spiel über ihre Leistung aufs Feld bringen konnte war der 3:1 Sieg nie gefährdet.
Im Hinspiel konnten die Volleyballer des TSV gegen die SG Schorndorf in heimischer Halle einen nicht ganz klaren, aber dennoch verdienten 3:2 Sieg erringen. Am Samstag galt es nun diesen Sieg in der Hoffnung auf den dritten Tabellenplatz zu wiederholen.
Die Ellwanger starteten hochmotiviert und mit einer starken Leistung ins Spiel. Der erste Satz endete dementsprechend auch schon nach 17 Minuten mehr als deutlich mit 25:13 für den TSV. Allein eine kleine Schwächephase am Satzende ließ die Gäste noch über die 10-Punkte-Marke kommen. Leider setzte sich diese Schächephase im zweiten Satz fort. Zwar spielte der TSV nach wie vor nicht schlecht, doch die kleinen und unnötigen Fehler häuften sich. Auf Grund dieser Unkonzentriertheiten musste man am Ende den Satz mit 23:25 knapp an die Gastgeber abgeben. Die Sätze drei und vier (25:16 und 25:22) wurden dann jedoch wieder klar von den Volleyballern von der Jagst dominiert. Somit endete das Spiel verdient mit 3:1 für die Gäste.
Nach diesem Sieg schließt der TSV die Saison leider wieder nur auf Platz 4 ab. Die Mannschaft aus Flacht, die wärend der Runde zweimal bezwungen werden konnte steht punktgleich, aber mit einem besseren Satzverhältniss auf Platz 3. Den zweiten Platz belegt in diesem Jahr die Mannschaft dritte Mannschaft des SV Fellbach. Unumstritten und vollkommen verdient konnte sich der ASV Botnang 1 die Meisterschaft sichern. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch nach Botnang.
Dieser Sieg gegen Schorndorf ist nun doch für die Volleyballer ein versöhnlicher Abschluss für die Saison 2012/13. Zwar wurde hier eine wirklich gute Hinrunde mit nur einer einzige Niederlage gespielt, doch die Rückrunde verlief für den TSV alles ander als glücklich. Hier konnten lediglich drei Spiele gewonnen werden. Das letzte Saisonspiel gegen Schorndorf zeigte wieder einmal deutlich, dass die Ellwanger Volleyballer, sofern sie ihre Leistung abrufen können, gegen jede Mannschaft der Landesliga mitspielen könne, aber das große Problem nach wie vor die fehlende Konstanz ist. Ob hier nun die Unerfahrenheit, Leichtsinn, oder die fehlende Stimmung auf dem Feld die Schuld trägt muss noch geklärt werden. Aber auf jeden Fall muss die Mannschaft an diesem Problem arbeiten um in der nächsten Saison ganz oben mitspielen zu können.
Aufstellung TSV Ellwangen:
Benjamin Ascher, Vladdi Barysnikov, Michael Hirschmiller, Markus Hoffmann, Ralph Kieninger, Jonas Lingel, Karrrle Lingel, Winnfried Lingel, Linus Liss, Martin Pfitzer, Simon Ziegler.
Trainer: Bernd Hirschmiller