Baseball: TSV ELKS gewinnen zwei Hitzeschlachten


Regionalliga Süd-Ost, Ellwangen gegen Ingolstadt: 5-3 / 12-10

4821(ct). Die Virngrund ELKS des TSV Ellwangen konnten am Sonntag, 16. Juni gegen die Ingolstadt Schanzer endlich wieder einen Doppelsieg einfahren und halten somit Anschluss zum oberen Tabellendrittel.

Im ersten Spiel konnten die ELKS um Spielertrainer-Gespann Jonathan Conzelmann und Marlowe Peter bereits im ersten Spielabschnitt mit 4-0 in Führung gehen. Den Auftakt dazu bot Conzelmann selbst, der mit dem ersten Schlagversuch für die Elche gleich bis auf die dritte Base vorrücken konnte. Weitere Hits von Tomàs Rodriguez, Marlowe Peter und Waldemar Jürgens sorgten für eine frühe solide Führung für die Ellwanger Baseballer. Die Verteidigung der ELKS um den abermals souverän werfenden Pitcher, Alexander Wanzek, ließ den Gästen über weite Strecken des Spiels keine Chancen Punkte auf die Zähltafel zu bringen.
Lediglich im letzten Spielabschnitt konnten die Ingolstädter bis auf zwei Punkte an die ELKS herankommen, was einen Werferwechsel seitens der Ellwanger zur Folge hatte, die nun ihren Neuzugang Waldemar Jürgens auf den Hügel schickten. Die Gäste fanden kein Mittel gegen seine hart und platziert geworfenen Bälle und konnten auch keine Punkte mehr erzielen. Die ELKS mussten somit nicht mehr von ihrem “Nachschlagrecht” gebrauch machen und konnten das Spiel vorzeitig mit 5-3 für sich entscheiden.

Spiel 1 1 2 3 4 5 6 7   R H E
Ingolstadt Schanzer 0 0 0 0 0 0 3   3 8 1
Virngrund ELKS 4 1 0 0 0 0   5 7 1

Im zweiten Spiel waren es zunächst die Schanzer, die punkteten. Es dauerte bis zum dritten Inning, bis die Ellwanger Offensivmaschine zu arbeiten begann. Doch zu was diese in der Lage ist stellten die Elche nun eindrucksvoll unter Beweis. Harte Schläge unter anderem von Eric Fuchshuber sowie geschicktes Agieren auf den Bases setzte die ingolstädter Defensive unter Druck und die Elche konnten t den Spielstand auf ein 5-3 zu ihren Gunsten drehen. Doch auch die Gäste wussten nun auf die Ellwanger Werfer zu reagieren und kämpften sich engagiert zurück ins Spiel.
Doch ihre Bälle wurden meist im Außenfeld von den konzentriert und verlässlich spielenden Elchen, Eric Fuchshuber, Andreas Eppler und “Stan” Metzger sicher gefangen. Auch das “Infield” konnte einige hart geschlagene Bälle der Gäste stoppen und somit wichtige Punkte für die Schanzer verhindern. Mit einem weiteren “Big Inning” konnten die ELKS ihre Führung auf 12-6 ausbauen. Doch auch in diesem Spiel ließen es die ELKS noch einmal spannend werden und ließen die Ingolstädter auf 12-10 herankommen, bevor sie das Spiel für sich entscheiden konnten.

Spiel 2 1 2 3 4 5 6 7   R H E
Ingolstadt Schanzer 2 1 0 0 2 1 4   10 11 5
Virngrund ELKS 0 0 5 2 0 5   12 11 4

Das Regionalligateam hat am kommenden Wochenende spielfrei, die anderen Elks-Teams bestreiten Auswärtsspiele.