TSV-Baseballer verpassen Anschluss


Regionalliga Süd-Ost. 2 Heimniederlagen gegen Füssen

aes4705(nih). Am Sonntag, 2. Juni gastierten die Füssen Royal Bavarians im Entenweiher-Ballpark. Gleichzeitig war es auch das Einstandsspiel für den neuverpflichteten US-Amerikaner Marlowe Peter als Coach. Der 22-jährige wird die Elks auch auf der Position des Catchers verstärken, da Constantin Toth, der diese Position sonst immer sehr souverän besetzt hatte aus erfreulichen familiären Gründen kürzer treten muss. Tatkräftige Unterstützung bekommt er durch Jonathan Conzelmann und Nikolas Hallek. Also, wer Marlowe live und in Farbe spielen sehen möchte kommt am besten beim nächsten Heimspiel am 16.06.13 gegen die Ingolstadt Schanzer im Entenweiher-Ballpark vorbei. Eintritt ist natürlich wie immer frei und für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Bereits in der Anfangsphase des ersten Spiels war klar, dass man es hier nicht leicht haben würde zu gewinnen. Beide Verteidigungsreihen ließen wenig Spielraum für so genannte Big Plays. Dies bedeutet, dass bei einer Spielaktion möglichst viele Punkte erzielt werden können. Bis zum vierten Durchgang konnte man die Schäden, welche durch die gegnerischen Schläge verursacht wurden, mit gekonnten oder gar spektakulären Defensivspielzügen verhindern.

Spiel 1 1 2 3 4 5 6 7   R H E
Füssen R.B. 0 1 0 0 2 0 0   3 6 0
Virngrund ELKS 0 0 0 0 0 0 2   2 7 1

Im fünften Inning kam es allerdings dazu, dass durch Unstimmigkeiten in der Verteidigung drei Punkte auf Seiten der Royal Bavarians erzielt wurden. Im siebten und letzten Durchgang versuchte die bis dahin doch sehr verschlafene Offensive der Elks zwar noch einmal ins Spiel zurück zu kommen und punktete zweimal durch Hits von Jonathan Conzelmann, Tomas Rodriguez und Johannes Jakob. Dies sollte es dann aber auch für die Angriffsbemühungen der TSV Baseballer gewesen sein und man musste sich 2-3 geschlagen geben. Die zweite Partie des Tages sollte genau dort weiter gehen, wo die erste aufgehört hatte. Bereits im ersten Inning sah man drei gegnerische Punkte gegen sich stehen. In den folgenden beiden Durchgängen wachte die Offensive der Elks endlich auf und man konnte jeweils zweimal punkten. Den Anfang hierbei machte Waldemar Jürgens, der einen Freilauf erzielte, gefolgt von Andreas Eppler, der vom gegnerischen Werfer abgeworfen wurde und somit automatisch auf das erste Base vorrücken durfte. An die Homeplate trat nun Jonathan Conzelmann, der mit seinem weiten Schlag gegen den Outfieldzaun beide Läufer nach Hause brachte und selbst auf die zweite Base vorrücken konnte. Es folgten weitere Freiläufe für Eric Fuchshuber und Marlowe Peter und weitere Hits für Anton Dinski und Nikolas Hallek. Das führte zur zwischenzeitlichen Führung der Elks von vier zu drei. Allerdings sollte das Alles sein, was die Offensivreihe der Elks an diesem Tag zu bieten hatte.

Spiel 2 1 2 3 4 5 6 7   R H E
Füssen R.B. 3 0 0 0 1 0 1   5 5 3
Virngrund ELKS 0 2 2 0 0 0 0   4 7 1

Im fünften Durchgang musste man durch einen cleveren Trickspielzug der Gäste den zwischenzeitlichen Ausgleich zum vier zu vier hinnehmen und schließlich gab man im letzten Durchgang des Spiels nochmals einen Punkt ab. Somit wurde auch das zweite Spiel des Tages mit einem Punkt unterschied verloren. Somit befinden sich die Elks mit ihrer ausgeglichenen Bilanz von sieben Siegen und sieben Niederlagen auf den vierten Tabellenplatz der Baseball Regionalliga Süd-Ost. Somit bleibt abzuwarten, ob man in den nächsten Spielen das Potential, welches die diesjährige Mannschaft besitzt auch abrufen kann.