Radrennen in Neuhausen, Waldheim und Vaterstetten


Die Radrennfahrer des TSV Ellwangen haben eine erfolgreiche Woche hinter sich: In drei Radrennen konnten sie vier Siege, einen Podestplatz und zwei Top10-Platzierungen erringen.

(v.l.) Daniel Walter, Aaron Sommer, Thomas Walter, Simon Walter, Christoph Pflanz

(v.l.) Daniel Walter, Aaron Sommer, Thomas Walter, Simon Walter, Christoph Pflanz

Am Sonntag, 28. Juli, standen für die Radsportler des TSV Ellwangen in Neuhausen auf den Fildern Lizenzrennen in den Altersklassen U11, U13 und U15 auf dem Programm. Fünf Ellwanger Fahrer standen am Start der Rennen, die gemeinsam gestartet, aber getrennt gewertet wurden. In der Altersklasse U11 startete Thomas Walter, der vier Runden auf der 1,2 km langen Runde zu fahren hatte und dort seinen ersten Sieg in seiner noch jungen Rennfahrerkarriere einfuhr. Simon Walter in der Altersklasse U13 hatte sechs Runden zu fahren. Im Schlußsprint um Platz zwei musste er seinem Kontrahenten den Vorrang lassen und kam so auf Platz drei. In der Altersklasse U15 waren drei Ellwanger Fahrer vertreten: Daniel Walter, Aaron Sommer und Christoph Pflanz. Für Christoph war es das erste Lizenzrennen. Beim Start des Rennens über zehn Runden setzte sich Aaron sofort vom Feld ab und fuhr allein vorneweg. Nach dem schnellen Start fielen die übrigen Fahrer in kleine Gruppen auseinander. Daniel fuhr mit zwei weiteren Fahrern um Platz drei, dahinter folgte Christoph. Favorit Aaron Sommer konnte sich im Ziel über seinen ersten Saisonsieg freuen. Daniel Walter unterlag im Sprint um Platz drei knapp einem Ulmer Fahrer und Christoph Pflanz belegte in seinem ersten Rennen gleich Platz fünf.

Am vergangenen Freitag startete Aaron Sommer bei einem Bergzeitfahren im sächsischen Waldheim und konnte sich dort seinen zweiten Saisonsieg sichern. Den dritten Sieg in Folge konnte er am darauf folgenden Sonntag in Vaterstetten bei München in einem Kriterium über 20 km erringen.