Volleyball: Erstes Doppelheimspiel der Herren


Landesliga Nord:

Linus Liss (Nr.13), Karrrle Lingel (Nr.9), Michael Hirschmiller (Nr.4) in der AnnahmesituationNachdem die Ellwanger mit einem 3:1 Auswärtssieg und einer wirklich guten Leistung in die Saison 2013/14 gestartet waren, galt es nun beim Doppelheimspiel am Samstag, 19. Oktober, weitere Punkte zu sammeln.
Die beiden Gegner waren bereits aus der letzten Saison bekannt, wobei besonders bei Fellbach einige neue Spieler im Kader standen. Aus diesem Grund war nicht ganz klar, wie stark dieser Gegner einzuschätzen ist. Weiterhin war Mittelblocker Martin Pfitzer noch nicht voll einsatzfähig und die Mannschaft musste ohne ihn starten.

Beim Spiel gegen Fellbach zeigte sich schnell, dass die Mannschaft aus Fellbach den Gastgebern wenig entgegen zu setzen hatte. Die Gäste aus Fellbach konnten kaum einen Angriff im Feld der Ellwanger Volleyballer unterbringen, wogegen diese einen Punkt um den anderen erzielen konnten.
Somit endete das Spiel, nach nur einer Stunde klar mit 3:0 (25:18, 25:15, 25:19) für den TSV.

Das zweite Spiel des Abends mussten die Ellwanger gegen den TSV Flacht bestreiten. Dieses Spiel versprach spannender zu werden. Da es sich hierbei um das dritte Spiel des TSV Ellwangen in der laufenden Saison handelte, konnten erstmals die Jugendspieler Tom Wenczel, Jannis Hirschmiller und Marius Wagner den Kader der Ellwanger auffüllen. Leider konnten die Gastgeber in diesem Spiel nicht ihre ganze Leistung abrufen und machten sich durch unnötige Eigenfehler das Leben schwer.

Bezeichnend sind hierfür zum Beispiel zwei verschlagene Aufschläge zum Satzball im ersten Satz. Dieser endete mit 28:26 für Flacht. Auch im zweiten Satz konnten sich die Volleyballer des TSV nicht wirklich gegen die starke Abwehr der Gäste durchsetzten. Zwar konnte ein Rückstand von sieben Punkten aufgeholt werden, doch am Ende reichte es doch nur wieder für ein erneutes knappes 28:26 für Flacht. Auch den dritten Durchgang konnte der TSV Flacht mit 25:20 für sich entscheiden. Positiv an diesem Spiel ist vielleicht noch zu bemerken, dass Tom Wenczel seinen ersten Einsatz in der Landesliga bestritt und seine Sache sehr gut machte.

Nach diesem Spieltag kann der TSV Ellwangen zwar nur drei weitere Punkte auf seinem Habenkonto verbuchen, steht aber dennoch in der Tabelle auf dem zweiten Platz. Das nächste Rundenspiel gilt es am 2. November ab 14:00 Uhr in der Gäuäckersporthalle 2 in Fellbach, gegen den SV Fellbach 5 zu bestreiten.

Zuvor steht aber noch am Freitag, den 25. Oktober ein Pokalspiel in der 1. Runde des VLW-Pokals gegen Fellbach 4 an. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr in der Rundsporthalle in Ellwangen.

Aufstellung Ellwangen:
Jannis Hirschmiller, Michael Hirschmiller, Markus Hoffmann, Ralph Kieninger, Jonas Lingel, Karrrle Lingel, Winfried Lingel, Linus Liss, Martin Pfitzer, Marius Wagner, Tom Wenczel, Simon Ziegler.

Bild: Linus Liss (Nr.13), Karrrle Lingel (Nr.9), Michael Hirschmiller (Nr.4) in der Annahmesituation