Volleyball Damen 2: Erster Spieltag ohne Punkte


Am Samstagnachmittag, 2. November, ging es auswärts gegen den TSV Mutlangen. Die Partie wurde für den Aufsteiger Ellwangen leider ohne Punkte beendet.

Ungewohnt verschlafen starteten die Mädels des TSV Ellwangen an besagtem Samstag ins Spiel. Diese Chance nutzten die Mutlanger natürlich sofort. Mit gezielten Schlägen konnten Sie die Mädels von der Jagst ausspielen und bald in Führung gehen. Auch in der Auszeit konnte Coach Maxi Julius die Mädels nicht aufrütteln und so endete der Satz mit 25:20 für die Gegner.

Im zweiten Satz kam mit Trainer Martin Pfitzer, der selbst zuvor auswärts spielte und somit verspätet eintraf, etwas Schwung in die Mannschaft. Durch gutes Zusammenspiel und starke Angriffe auf beiden Seiten, waren die Mannschaften im zweiten Satz gleichauf. Die Ellwanger hatten dann aber doch etwas Pech. Die ein oder andere Schiedsrichterentscheidung, sowie mancher schlecht gespielte Ball der Ellwanger, führten zum Ergebnis von 26:24 für die Gegner.

Die konstante Leistung der vorherigen Sätze, hielten die Gegner auch im dritten und letzten Satz. Die Ellwanger versuchen dann hauptsächlich über die Longline zu punkten, was aber auch nicht immer gelang. Somit wurde der dritte Satz mit 25:20 wieder eindeutiger für den TSV Mutlangen entschieden.

Alles in allem, müssen sich die Ellwanger Mädels jedoch nicht verstecken. Nach diesem dritten Spieltag, haben die Ellwangerinnen immerhin 7 Punkte auf dem Konto und belegen Platz 3 in der Tabelle. Zudem war Mutlangen ein starker Gegner, der letztes Jahr mit Platz 3 in der A-Klasse abschloss.

Die Damen 2 freuen sich schon auf den nächsten Spieltag am 16.11. gegen Hussenhofen/Bettringen und hoffen dort wieder Punkte zu sammeln.

Spielerinnen: M. Baudermann, C. Berhalter, N. Büchl, K. Freihart, K. Graßler, S. Hintz, M. Lingel, A. Stelzer, S.Tavur, E. Wenzel

Trainer: Martin Pfitzer

Ein besonderer Dank an Maxi Julius fürs einspringen und coachen!