Volleyball Herren 1: Erster Sieg in Fellbach


Landesliga Nord:

Am vergangenen Samstag, dem 02.11.2013, konnten die Herren 1 des TSV Ellwangen erstmals einen Sieg in Fellbach erringen. Gespielt wurde gegen den SV Fellbach 5. Auch wenn zwei Sätze unnötig verloren wurden und somit auch ein Punkt weniger auf das Konto der Ellwanger geht, kann die Mannschaft des TSV mit einem 3:2 Sieg doch durchaus zufrieden sein.

Wenn es um Auswärtsspiele ging, war das Ziel Fellbach bislang für die Herrenmannschaft des TSV Ellwangen immer mit schlechten Erinnerungen verbunden. Die Herren 1 spielen nun nach drei Jahren Bezirksliga schon das dritte Jahr in der Landesliga und mussten in den vergangenen 5 Jahren, 6-mal zum Auswärtsspiel gegen Fellbach reisen. Dazu kam noch eine Begegnung im Finale des Bezirkspokals, welches ebenfalls in Fellbach ausgetragen wurde. Von diesen 7 Spielen konnte allerdings kein einziges gewonnen werden. Von einem Angstgegner kann trotzdem nicht gesprochen werden, da die Mannschaften des SV Fellbach in der Heimischen Halle vom TSV Ellwangen mehr als nur einmal bezwungen werden konnten. Dennoch wurde nach den vielen Auswärtsniederlagen in der Mannschaft bereits vom „Fellbach-Fluch“ gesprochen.

Diesen Fluch galt es nun am dritten Spieltag der Saison 2013/14 zu brechen. Die Mannschaft reiste nach einer längeren Verletzungsphase von Martin Pfitzer wieder vollzählig zum Spiel an. Weiterhin wird der Kader der Ellwanger nun im Zuspiel von Daniel Lenz ergänzt, der im letzten Jahr noch beim TSV Georgii Allianz Stuttgart in der Oberliga spielte.

In den ersten beiden Sätzen zeigten die Volleyballer des TSV auch gleich, dass heute mehr als eine weitere Niederlage in Fellbach möglich war. Die beiden Sätze endeten recht ungefährdet mit 25:21 und 25:20 für den TSV. Doch im dritten Satz schlug der „Fellbach-Fluch“ wieder mit aller Macht zu. Schnell lag man mit 5 Punkten im Rückstand, konnte diese zwar wieder aufholen, wurde dann aber wieder unkonzentriert und verlor den Satz am Ende unnötig mit 22:25. Im vierten Satz bekam die Mannschaft aus Ellwangen dann gar nichts mehr auf die Reihe. Die Annahme war viel zu ungenau und die Angreifer konnten nicht mehr punkten. Der Satz endete mit 18:25 für die Gastgeber. Doch die Gäste kamen im fünften und letzten Satz mit aller Macht zurück. Ohne irgendwelche Zweifel aufkommen zu lassen, konnten sie mit einem klar strukturierten und druckvollen Angriffsspiel diesen entscheidenden Satz mit 15:10 deutlich für sich entscheiden. Somit lautete der Endstand 3:2 für den TSV Ellwangen und der Fluch ist damit hoffentlich gebrochen!

Durch den unglücklichen Verlust der Sätze drei und vier, werden dem TSV nach diesem Spieltag leider „nur“ zwei Punkte gutgeschrieben. Dennoch kann sich die Mannschaft damit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz halten. Am nächsten Spieltag am Samstag den 16.11.2013 erwarten die Ellwanger nun wohl den stärksten Gegner der Liga. Der bislang ungeschlagene Tabellenführer aus Waldenburg wird in der Rundsporthalle zu Gast sein. Als zweiter Gegner wird der SV Remshalden anreisen.

Aufstellung Ellwangen:

Michael Hirschmiller, Markus Hoffmann, Ralph Kieninger, Daniel Lenz, Jonas Lingel, Karrrle Lingel, Winfried Lingel, Linus Liss, Martin Pfitzer, Simon Ziegler

Trainer: Bernd Hirschmiller