Volleyball, U18-Mädels: Wieder kein Erfolgserlebnis


Am vergangenen Wochenende des 09. & 10.11.2013, hatten die U-18-Mädels ihren 4. Spieltag in Frickenhofen bei Gschwend. Mit einem Kader von 9 Spielerinnen reisten sie mit großer Freude an.

Das erste Spiel an diesem Sonntag musste Ellwangen gegen den Gastgeber SV Frickenhofen bestreiten. Dieser Gegner war ihnen schon bekannt, da sie schon mal gegen den SV gespielt haben, damals vergeblich mit 1:2. Dieses Mal wollten die Mädels gewinnen!

Der SV Frickenhofen hatte jedoch seinen besten Kader aufgestellt und so gingen die Frickenhofener Mädels auch schnell in Führung. Beim Punktestand von 8:16 setzten dann die Trainer Sabine Leipold und Marius Wagner gekonnt eine Auszeit und so kamen die Spielerinnen aus Ellwangen dem SV Frickenhofen gefährlich nahe. Leider konnten sie nicht mehr siegen und so ging der Satz mit 22:25 an den SV Frickenhofen. Im nächsten Satz spielte dann Ellwangen gut weiter bis zum Punktestand von 9:10. Harte Aufschläge ließen die Mannschaft einbrechen und auch dieser Satz ging mit 18:25 an die Frickenhofener Mädels.

Das 2. Spiel bestritten die Ellwanger Mädels dann gegen den SV Remshalden.
Mit schönen und cleveren Spielzügen waren die Mädels immer leicht in Führung. Beim Spielstand von 22:19 für Ellwangen kam dann der Bruch. Voller Vorfreude auf den Sieg gelang dann kaum noch ein Spielzug und der SV Remshalden gewann den Satz noch mit 24:26. Völlig frustriert und verärgert fanden die Mädels dann im 2.Satz nicht mehr ins Spiel zurück. Die Konzentration und der Ehrgeiz waren verloren.
Erwähnenswert ist, dass Julia und Johanna Pölöskei, die dieses Jahr zum ersten Mal spielen, vor allem in der Annahme positiv auffielen. Trotzdem verlor Ellwangen mit 15:25.

Es spielten: Afra Baier, Hannah Berreth, Anna Fritsch, Julia Kurz, Julia Lohner, Johanna Pölöskei, Julia Pölöskei, Sanja Saveska und Antonia Winterer.

Trainer: Sabine Leipold, Marius Wagner