TSV Volleyballer holen 6 Punkte


Landesliga Nord

Am vergangenen Samstag, den 25.01.2014, mussten sich die Volleyballherren des TSV Ellwangen in der Rundsporthalle gleich gegen zwei Gegner behaupten. Im ersten Spiel galt es gegen den SV Fellbach V Punkte zu sammeln, anschließend musste man noch eine Partie gegen den ASV Botnang 2 bestreiten. Beide Spiele endeten souverän und völlig ungefährdet mit 3:0 Sätzen für den TSV Ellwangen. Aufgrund dieser Ergebnisse bekommt die Mannschaft des TSV sechs Punkte in der Tabelle der Landesliga Nord gutgeschrieben und klettert auf Platz 3.

Da der SV Fellbach V vor dem Spieltag auf Platz sechs in der Tabelle stand und im Hinspiel nur knapp mit 3:2 besiegt werden konnte, versprach das Spiel spannend zu werden. Von Spannung kann allerdings nur in sehr wenigen Phasen des Spiels gesprochen werden. Die Gastgeber ließen den Fellbachern nur wenig Möglichkeiten ins Spiel zu kommen. Auch wenn der erste Satz relativ knapp mit 25:22 endete, war auch hier ein Sieg des Teams aus Ellwangen nie wirklich gefährdet.
Der zweite Satz ließ in der Anfangsphase einen etwas spannenderen Spielverlauf erahnen. Als sich beim Spielstand von 9:8 der Ellwanger Mittelblocker Karrrle Lingel am Sprunggelenk verletzte und gegen Simon Ziegler ausgewechselt werden musste, schien der Spielausgang für kurze Zeit ungewiss. Der neue Mann brachte seine Mannschaft allerdings mit einer Aufschlagserie von 12 Punkten uneinholbar in Führung und der Satz endete überlegen mit 25:10 für Ellwangen.
Auch im dritten Satz zeigte sich, dass der Ellwanger Kader homogen genug ist, um einen Ausfall problemlos zu verkraften. Ellwangen entschied den dritten Satz mit 25:17 und somit das Spiel mit 3:0 für sich.

Das zweite Spiel des Tages gegen den ASV Botnang 2 brachte ebenfalls nur wenig Spannung in die Ellwanger Rundsporthalle. Bereits im ersten Satz zeigten die Gastgeber, dass hier unter keinen Umständen ein Satz verloren gegeben werden sollte.
Die Sätze endeten deutlich mit 25:20, 25:17 und 25:13 und damit das Spiel vollkommen ungefährdet mit 3:0 für den TSV Ellwangen.

Doch auch in diesem Spiel schlug das Verletzungspech wieder zu. Nach dem ersten Satz musste mit Martin Pfitzer ein weiterer Mittelblocker verletzungsbedingt aussteigen, doch auch dieser Ausfall wurde von der Mannschaft sehr gut kompensiert.

Nach diesem Doppelheimsieg rückt Ellwangen in der Tabelle auf Platz 3 vor und steht somit nur noch hinter Waldenburg und Sindelfingen. Bemerkenswert an diesem Spieltag sind aus Ellwanger Sicht noch zwei Dinge. Zum einen konnte man zeigen, dass der Kader, verstärkt durch einige Jugendspieler, sogar den Ausfall von zwei Stammspielern kompensieren kann. Zum anderen hat die Mannschaft gezeigt, dass sie auch gegen vermeintlich schwächere Gegner auf einem hohen Niveau über sechs Sätze hinweg durchspielen kann und hat damit eine bislang unbekannte Konstanz an den Tag gelegt.

Das nächste Spiel für den TSV Ellwangen findet in zwei Wochen am Samstag, den 08.02.2014 in Fellbach gegen das Schlusslicht der Tabelle den SV Fellbach 4 statt.

Aufstellung Ellwangen:
Jannis Hirschmiller, Michael Hirschmiller, Markus Hoffmann, Ralph Kieninger, Daniel Lenz, Jonas Lingel, Karrrle Lingel, Winfried Lingel, Linus Liss, Martin Pfitzer, Marius Wagner, Tom Wenczel, Simon Ziegler

Trainer: Bernd Hirschmiller