Volleyball Damen 1: Einzug in die Pokalfinalrunde


Bezirkspokal, Finalrunde:

Am vergangenen Freitag, den 07.03.2014, gelang der ersten Damenmannschaft des TSV Ellwangen mit einem souveränen 3:0 gegen den TSV Böbingen der Einzug in die Finalrunde des diesjährigen Bezirkspokals.

Obwohl man leider verletzungs- und krankheitsbedingt mit lediglich einer (nur bedingt einsetzbaren) Auswechselspielerin nach Böbingen fahren musste, waren die höherklassig spielenden Ellwangerinnen mit der Rolle des Favoriten angereist.
Allerdings schienen die TSVlerinnen zu Anfang des Spiels dieser Rolle nicht wirklich gerecht werden zu können – nichts funktionierte, von der schlechten Annahme bis zum unsicheren Zuspiel das in einem schwachen, oft fehlerhaften Angriff endete. So war es eher dem Glück als dem Können geschuldet, dass man den 1. Satz noch mit einem 28:26 für sich entscheiden konnte.

Wie ausgewechselt starteten die Ellwangerinnen nach einem Positionswechsel innerhalb der Mannschaftsaufstellung in den 2. Satz. Schnell erkämpften sich die Gäste eine deutliche Führung, die auch bis zum Schluss gehalten werden konnte. Somit ging auch der zweite Satz mit einem Punktestand von diesmal 25:12 nach Ellwangen.

Im dritten Satz folgte noch einmal eine Leistungssteigerung. Die TSVlerinnen gingen durch eine Aufschlagsserie von Außenangreiferin Karin Stelzer mit 10:0 in Führung. Dieser Vorsprung konnte im Laufe des Satzes bis zu einem Spielstand von 24:10 noch weiter ausgebaut werden. An dieser Stelle leisteten sich die Mädels aus Ellwangen mal wieder ein alt bekanntes Konzentrationstief, welches von den Gastgeberinnen sofort ausgenutzt wurde um 4 weitere Punkte nach Böbingen zu holen.
So endete der 3.Satz mit 25:14 und somit das Spiel mit 3:0 für Ellwangen.

Es spielten: Aline Hirschmiller, Katja Hirschmiller, Lea Liss, Karin Stelzer, Helen Stolz, Mona Wenczel, Sonja Will

Trainer: Jonas Lingel und Rainer Liss

Autor: Katja Hirschmiller