Volleyball Herren 1: Anhaltende Erfolgsserie


Landesliga-Nord:

Auch am Samstag, 08.März 2014 waren die Volleyballherren des TSV Ellwangen in der Landesliga-Nord wieder erfolgreich. Beim Spiel in Remshalden konnte sich die Mannschaft von der Jagst klar und ungefährdet mit 3:0 durchsetzen und damit den sechsten Sieg in Folge erringen.

Die Mannschaft des SV Remshalden ist für den TSV Ellwangen ein nur zu bekannter Gegner, mit dem man es schon seit vielen Jahren in unterschiedlichen Spielklassen zu tun bekommen hatte. Auch wenn im Vorfeld dieser Begegnung keine Mannschaft klar zum Favoriten erklärt werden konnte, waren in letzter Zeit doch die Ellwanger meist etwas im Vorteil. So konnte auch das Hinspiel mit 3:1 gewonnen werden.

Am Samstag galt es nun auf jeden Fall einen klaren Sieg einzufahren, um so im Fernduell gegen Sindelfingen die Hoffnung auf den Relegationsplatz aufrechterhalten zu können. Bereits im ersten Satz zeigte sich, dass die Gastgeber den Volleyballern des TSV an diesem Tag wenig entgegen zu setzen hatten. Die Aufschläge der Gäste waren zu druckvoll und so endete der erste Durchgang schnell mit 25:11 für Ellwangen. Dass dieser Satzgewinn dann doch etwas zu einfach war und die Ellwanger die Konzentration nicht hoch halten konnten, zeigte sich im zweiten Durchgang. Hier lief man schnell einem Rückstand von teilweise bis zu sechs Punkten hinterher. Doch die Mannschaft aus Ellwangen konnte auch hier das Spiel in der Endphase noch dominieren und auch durch einige Fehler der Gastgeber etwas glücklich mit 25:23 gewinnen. In Satz Nummer drei spielte der TSV zwar nicht mehr ganz so druckvoll wie zu Spielbeginn, brachte aber dennoch eine Leistung aufs Feld, die problemlos ausreichte den Satz mit 25:17 und damit das Spiel mit 3:0 zu gewinnen.

An der Tabellensituation ändert dieser Sieg aus Sicht der Ellwanger leider nichts, da Waldenburg in Sindelfingen nur mit 3:2 gewinnen konnte und somit einen Punkt liegen lies.
Dies bedeutet, dass Sindelfingen derzeit einen Punkt vor Ellwangen steht und nur durch eine Niederlage von Sindelfingen, am letzten Spieltag gegen Flacht und einen Sieg für das Team aus Ellwangen, beim vorzeitigen Meister Waldenburg, der Relegationsplatz für den TSV noch erreichbar wäre.

Egal, was dieser letzte Spieltag in zwei Wochen, am 22. März 2014 ab 17:00 Uhr in Waldenburg, noch bringen wird, der TSV Ellwangen hat bislang eine sehr gute Rückrunde gespielt und steht zu Recht auf Platz 3 in der Tabelle.

Aufstellung Ellwangen:

Michael Hirschmiller, Markus Hoffmann, Ralph Kieninger, Jonas Lingel, Karrrle Lingel, Winfried Lingel, Linus Liss, Martin Pfitzer, Tom Wenczel und Simon Ziegler.

Trainer: Bernd Hirschmiller

Autor: Jonas Lingel