Radsport: Daniel Walter in Schönaich mit guter Platzierung


Im Bild: Daniel Walter (2.vl) im Schlussanstieg

Im Bild: Daniel Walter (2.vl) im Schlussanstieg

Beim ersten richtigen Härtetest der neuen Saison waren am Ostermontag 2014 in Schönaich auch zwei Nachwuchsfahrer der TSV Ellwangen Radsportabteilung am Start. Bei der 40.Auflage auf dem sehr hügeligen 9 km Rundkurs, war wieder nahezu der komplette süddeutsche Raum am Start. Dies sorgte auch im Schüler und Jugendbereich für große Starterfelder mit bis zu 70 Fahrern.

Für Daniel Walter standen in der Klasse U15 drei Runden auf dem Programm. Er konnte von beginn an seine positiven Trainingseindrücke bestätigen und das hohe Tempo des Spitzenfeldes mitgehen. Nach der ersten Zieldurchfahrt konnten sich drei Fahrer etwas vom Verfolgerfeld absetzen, und ihren Vorsprung auch bis ins Ziel verteidigen. Im Kampf um Platz 4 kam es nun auf den alles entscheidenden steilen Schlussanstieg an. An diesem Tag waren die Beine leider nicht frisch genug, so dass sich Daniel nach starker kämpferischer Leistung mit dem 15.Gesamtrang zufrieden geben musste. Es blieb jedoch die Erkenntnis, dass man auch bei den nun anstehenden Württembergischen Meisterschaften Anfang Mai in Singen ganz vorne mitmischen kann.

Nicht ganz so gut erging es Christoph Pflanz. In seinem Rennen der Klasse U17 über 6 Runden, musste er nach dem zweiten steilen Anstieg leider ein Loch reißen lassen, welches er bis zum Rennende nicht mehr schließen konnte. Obwohl einige Fahrer das Rennen vorzeitig abbrachen, kämpfte sich Christoph mit toller Moral als Einzelkämpfer über die volle Distanz und konnte am Rennende Stolz auf einen Platz im Mittelfeld sein.