Radsport: Toller Einstieg der Ellwanger in die neue Saison


Im Bild: Daniel und Thomas Walter

Im Bild: Daniel und Thomas Walter

Am Wochenende, 19./20. April, hatte das Warten endlich ein Ende. Nach fast endlos vielen Trainingskilometern starteten die Schüler und Jugendfahrer der Radsportabteilung des TSV Ellwangen in die neue Saison. Beim ersten Rennen ist die Aufregung meist doppelt so groß, weiß man doch immer nicht so recht, ob das Training ausreichend war, und wie gut seine Gegner zu dem doch noch frühen Zeitpunkt der Saison schon in Form sind. Christoph Pflanz startete in Backnang. Nicht nur der  Aufstieg in die Klasse U17, sondern auch noch ein gemeinsamer Start mit der U19 Klasse, stellte eine sehr große Herausforderung dar.

Auf einem schwierigen Rundkurs konnte er nach 50km trotzdem einen tollen 14.Rang herausfahren. Die beiden Schülerfahrer Thomas und Daniel Walter hatten in Aichach ihre erste Bewährungsprobe. Beide Klassen waren sehr gut besetzt. In seinem Debüt in der Klasse U13 konnte sich Thomas nach dem Rennen über einen sehr guten 20.Rang freuen. Daniel hatte sich in der Klasse U15 sehr viel vorgenommen. Durch Fehler seitens des Veranstalters, welcher den Start ohne Ankündigung  um über 5 Minuten vorverlegt hatte,  musste er von Beginn dem Feld hinterher fahren. Mit großem Kraftaufwand konnte er die Lücke schnell schließen und fuhr danach ein taktisch sehr gutes Rennen. Er war immer in der Spitzengruppe vertreten und konnte allen Attacken aus dem Feld folgen. Lediglich auf der leicht ansteigenden Zielgeraden schwanden ihm im Spurt etwas die Kräfte. Mit einem hervorragenden 10.Rang konnte er sich aber über seine erste Platzierung und sein erstes Preisgeld in diesem Jahr freuen.

In dem nun anstehenden einwöchigen Trainingslager in Italien, heißt es nun nochmal für alle hart an sich zu arbeiten, um dann bestens gerüstet zum Sichtungsrennen am Ostermontag in Schönaich  an den Start zu gehen.