TSV-Rollers holen 4 Punkte bei Heimspieltag


Rollstuhlbasketball, Landesliga Baden-Württemberg

Am Sonntag, dem 13.04.2014, hatten die TSV-Rollers den PSC Pforzheim 2 und den BC Darmstadt zu Gast. Beide spielen mussten die Ellwanger gewinnen, um die Minimalchance zur Erreichung der Meisterschaft in der Landesliga Baden-Württemberg zu nutzen.
Beide Spiele gewannen die TSV-Rollers letztendlich ungefährdet. PSC Pforzheim 2 wurde mit einer 68 : 38 Niederlange und BC Darmstadt mit einer 67:34 Niederlange nach Hause geschickt.

Im ersten Spiel gegen den PC Pforzheim 2 hatten die Korbwerfer aus Ellwangen einen guten Start und konnten sich bereits zur Halbzeit mit 32:12 absetzen. Am Ende war ein klarer Sieg in Höhe von 67:34 zu verbuchen. Die junge Truppe des BC Darmstadt hingegen wehrte sich heftiger , musste sich aber letztendlich der hochmotivierten Ellwanger Truppe geschlagen geben. Die TSV-Rollers gewannen auch dieses Spiel deutlich mit 67:34.

Doch was bedeuten nun diese beiden Siege? – Die Ellwanger sind eigentlich davon ausgegangen, dass dem Team PSC Pforzheim 1, die derzeit auf Tabellenplatz 1 stehen, zwei Punkte aberkannt werden, da sie beim Wechsel eines Spielers von Heidelberg nach Pforzheim bzw. durch dessen Einsatz ohne Vorliegen der Spielerlaubnis einen Regelverstoß begangen haben. Doch hier ist noch vieles unklar und es gibt viele Ungereimtheiten. – Bleibt abzuwarten, wie sich die Sache entwickelt und ob sich die Verantwortlichen der TSV-Rollers offiziell zu einem Einspruch gegen die Wertung des Spiels am 09.03.2014 in Karlsruhe (Hot Wheelers Karlsruhe 2 : PSC Pforzheim 1 = 20 : 56) entscheiden.
Mögliche Varianten wären auch noch, dass es zwischen TSV Ellwangen und PSC Pforzheim 1 ein Entscheidungsspiel gibt. – Oder, dass sowohl der derzeitige Tabellenerste, PSC Pforzheim 1, als auch der TSV Ellwangen als Tabellenzweiter in die Oberliga Süd aufsteigen können.

Punkte für Ellwangen: Burgaz 34, Fürst 30, Rettenmaier 20, Reining 20, Wallkum 18, Walter 3, Rieger 2, Mebert 2