Volleyball Landesliga – Ellwangen gewinnt in Hausen


Mit verdienten zwei Punkten im Gepäck konnten die Ellwanger Landesliga Volleyballer am Sonntag, den 05.10.2014 die Heimreise aus Hausen antreten.

Auf dem Papier war die Kräfteverteilung klar. Ellwangen das in der vergangenen Saison knapp den Relegationsplatz verpasst hat gegen den Aufsteiger aus Hausen. Allerdings stellte sich die Situation in der Halle ganz anders dar. Der TV Hausen hatte die Drittligamannschaft nach der vergangenen Saison aufgelöst. Vier Spieler, die in der vergangenen Runde noch drei Klassen höher gespielt haben, stellten nun das Rückgrat der Landesligamannschaft.

Die Ellwanger Jungs gingen nach einer langen und guten Vorbereitungsphase dennoch ohne Respekt und sehr konzentriert in das Spiel. Obwohl die Mannschaft mit drei jungen Spielern aus der zweiten Mannschaft ergänzt worden ist und somit der Weggang von Linus Liss kompensiert werden musste, zeigten die Ellwanger im ersten Satz eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnten unerwartet deutlich gewinnen.

Leider fehlte wie bereits im vergangenen Jahr die Konstanz, um das begonnene hohe Niveau ein Spiel lang durchzuhalten.
Der zweite und der dritte Satz wurde jeweils knapp verloren und im vierten Satz schien das Spiel für Ellwangen nach einem sieben Punkte Rückstand gelaufen.
Aber anstatt wegen der drohenden Niederlage in Lethargie zu verfallen, setzte die Mannschaft die Vorgabe des Trainers hervorragend um. Mit dem Rücken zur Wand besannen sich die Ellwanger auf ihre Stärken. Die Aufschläge wurden mit Risiko geschlagen, so dass die gegnerische Annahme große Schwierigkeiten bekam. Aufschlagserien von Winni Lingel, Michael Hirschmiller und vor allem Tom Wenzcel drehten das Spiel komplett.
Aus der drohenden Niederlage wurde ein am Ende doch überraschend deutlicher Satzgewinn.


Im Tie-Break spielten die Ellwanger wieder sehr homogen und sehr variabel. Vor allem die wuchtigen Angriffe von Simon Ziegler über die Mitte stellten den gegnerischen Block immer wieder vor große Probleme. Der beste Spieler auf dem Feld, Markus Hoffmann, der zuvor schon die Hausener mit seinen zahlreichen Angriffen unter Druck gesetzt hatte, holte den letzten und entscheidenden Punkt mit einem satten Schlag aus der zweiten Reihe.


Dieser Sieg in Hausen muss umso höher eingeschätzt werden, da mit Jannis Hirschmiller und Tom Wenczel, der mit einem tollen Einstand in der Landesliga glänzte, zwei sehr talentierte Jugendspieler in die Erste aufgerückt sind.
Dieser Sieg gegen eine unerwartet starke Mannschaft aus Hausen dürfte den Ellwangern genügend Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben geben.

In zwei Wochen, am Samstag den 18.10.2014 erwarten die Ellwanger beim ersten Heimspiel der Saison den SV Fellbach 3 und den ASV Botnang 2. Beginn ist um 17 Uhr. Gespielt wird in der Rundsporthalle.
Der Eintritt ist wie immer frei.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls wieder Bestens gesorgt.

TSV Ellwangen: Markus Schimpf, Karrrle Lingel, Ralph Kieninger, Martin Pfitzer, Michael Hirschmiller, Jannis Hirschmiller, Markus Hoffmann, Winfried Lingel, Tom Wenczel, Marius Wagner, Simon Ziegler