Volleyball: Souveräner Auswärtssieg in Fellbach


herren1_2014Am Samstag, den 01.11.2014, traten die Volleyballherren des TSV Ellwangen die Reise zum 3. Spieltag in der Landesliga-Nord nach Fellbach an. Hier erwartete die Männer von der Jagst die Mannschaft des SV Fellbach 4. Dieser Ausflug an den Kappelberg wurde am Ende mit Erfolg gekrönt. Die Jungs um Trainer Hirschmiller gewannen souverän mit 3:1 und belegen nun Rang 5 in der Landesliga-Nord.

Nachdem die Ellwanger vergangene Woche im Volleyball-Landespokal gegen den Bezirksligisten aus Mutlangen, wieder Selbstbewusstsein und Spielsicherheit tanken konnten, stand nun wieder der Alltag in der Landesliga-Nord auf dem Programm. Der Gegner an diesem Spieltag war kein Unbekannter, bestand die Mannschaft des SV Fellbach 4 in dieser Saison doch zum Großteil aus Spielern, die auch in der vergangenen Saison bereits für die Kappelbergstädter in der Landesliga aufgelaufen waren.

Der erste Satz begann auf Seiten der Ellwanger noch relativ nervös und fahrig. Kleinere Abstimmungsschwierigkeiten, sowie Leichtsinnsfehler führten immer wieder dazu, dass die Fellbacher Mannschaft bis zur Mitte des Satzes nach Punkten nahezu gleichauf lag. Erst zur Mitte des Satzes wurde das Spiel auf Ellwanger Seite druckvoller und man konnte den Gegner durch starke Aufschläge und wuchtige Angriffe in die Defensive drängen. Der Satz ging somit mit 25:23 zwar knapp, aber verdient an die Männer von der Jagst.

Im zweiten Satz konnten die Jungs um Kapitän und Zuspieler Winfried Lingel die Vorgaben von Coach Hans-Bernd Hirschmiller, aus druckvollen Aufschlägen und einer stabilen Annahme heraus ein starkes Angriffspiel aufzuziehen, noch etwas besser umsetzen. Zwar schlichen sich auch in diesem Satz einige kleinere Fehler im Spiel der Ellwanger ein, schlussendlich konnte aber auch dieser Satz mit 25:22 gewonnen werden.

Wie auch schon in einigen vergangenen Spielen, brachte der dritte Satz einen Bruch im Spiel der Männer von der Jagst. Das Zusammenspiel aus sicherer Annahme, variablem Zuspiel und wuchtigen und platzierten Angriffen funktionierte nicht mehr wie gewohnt. Dies führte dazu, dass dieser Satz relativ deutlich mit 25:21 an die Kappelbergstädter ging.

Nach dem Motto: jetzt erst recht, begannen die Ellwanger Herren den vierten Satz motiviert und Siegesgewiss. Starke Aufschläge der Fellbacher und eine zu Beginn des Satzes schwache Annahme auf Seiten des TSV, brachten die Mannschaft vom Kappelberg allerdings schnell mit 7:3 in Front. Eine deutliche Ansprache von Trainer Hirschmiller und die Unterstützung der mitgereisten Ellwanger Fans, sowie positiver Stimmung von der Bank, brachten die Ellwanger dann aber wieder zurück auf die Siegesstraße. Durch einmal mehr Druckvolle Aufschläge und Angriffe von Markus Hoffmann, Tom Wenczel und Winfried Lingel, sowie ein stabile und sichere Annahme um Libero Jannis Hirschmiller, konnte die Mannschaft aus Fellbach in diesem Satz deutlich in die Schranken gewiesen werden. Die Männer von der Jagst gewannen diesen Satz deutlich und verdient mit 25:16 und konnten mit 3 wichtigen Punkten im Gepäck, den Rückweg nach Ellwangen antreten.

Nach diesem souveränen Sieg wartet vor dem kommenden spielfreien Wochenende nun in der zweiten Runde des Volleyball-Landespokals das Team der DJK Aalen aus der Dritten-Liga auf die Ellwanger Herren. Dieses Spiel darf mit Sicherheit als ein Highlight in der Saison gesehen werden:

Die Jungs des TSV Ellwangen wollen sich hier von ihrer besten Seite zeigen und den Favoriten aus Aalen Paroli bieten. Hier werden sich die beiden Teams am Freitag den 07.11.2014 ab 20.30 Uhr in der Ellwanger Rundsporthalle ein spannendes Spiel um den Einzug in die 3.Runde des Landesspokals liefern.

TSV Ellwangen: Karrrle Lingel, Ralph Kieninger, Martin Pfitzer, Jannis Hirschmiller, Michael Hirschmiller, Markus Hoffmann, Winfried Lingel, Tom Wenczel, Simon Ziegler

Trainer: Hans-Bernd Hirschmiller