Baseball: Erster Saisonsieg durch die Schülermannschaft


10. MAI 2015 – SCHÜLERLIGA – 14-12 Sieg gegen Heidenheim Heideköpfe

Ellwangen (ph): In einem spannenden Baseballspiel konnte das Schülerteam der Virngrund Elks die Heideköpfe aus Heidenheim nach 2,5 Stunden Spielzeit verdient mit 14-12 besiegen.
Großen Anteil an diesem nicht zu erwartenden Erfolg war die ausgezeichnete Schlagleistung der gesamten Mannschaft. Mit 13 Basehits (das sind Schläge ins Spielfeld, die von der Verteidigung nicht unter Kontrolle gebracht werden können) und sonstigen Ballkontakten konnte der Elks-Nachwuchs praktisch im letzten Inning das Spiel zu seinen Gunsten drehen.

bb-schueler-hdh-2015Gleich zu Beginn des Spieles bekam das Nachwuchstalent Claudius Schiele seinen ersten Einsatz als Starting-Pitcher und er machte seine Aufgabe sehr gut. Er konnte sogar zwei Heideköpfe strikeout werfen, aber leider nicht verhindern, dass die Heideköpfe mit 5-0 Punkten in Führung gingen. Im zweiten Inning übernahm nun sein Bruder Konstantin Schiele die Position als Einwechselwerfer. Mit platzierten Würfen stoppte er die Angriffsbemühungen der Gäste.
Im Nachschlagrecht des zweiten Innings zeigte der Elks-Nachwuchs den vielen anwesenden Eltern und Freunden, was sie in den letzten Wochen im Training geübt hatten.
Fünf Basehits genügten, um mit einer tollen Aufholjagd auf 4-5 zu verkürzen. Im dritten Inning gelangen beiden Mannschaften je 2 Punkte, bis im vierten Inning Ludwig Behr durch einen Basehit auf Base gelang und durch kluges Baserunning den Ausgleich zum 7-7 erzielte. Nun wurde es auch auf beiden Seiten der Zuschauerränge zunehmend unruhiger.

Im fünften Spielabschnitt erzielten die Ellwanger Leopold Behr, Theo Dostal und Patrick Gröger aufgrund harter Basehits 3 Punkte für ihr Team. Nachdem die Gäste im Angriff zuvor auch 3 Punkte erreicht hatten, lag der Spielstand jetzt bei 10-10.
Und jetzt wurde es richtig spannend:

Aufgrund der 4-Inning-Pitching-Regelung brachte Pitching-Coach Rainer Schiele seinen „Closer“ Leopold Behr. Und der begann souverän seine Aufgabe: Für das sechste Inning benötigte er genau fünf Pitches, die er selbst mit einem Strikeout, 3rd Baseman Adrian Wettemann mit einem präzisen Wurf ans erste Base und 1st Baseman Konstantin Schiele selber mit einem perfekt gestoppten harten Schlag die Angriffsbemühungen der Gäste beendete.

Im Nachschlagrecht sahen sich die Elks-Schlagmänner dem neuen Einwechselwerfer der Heideköpfe gegenüber. Doch davon unbeeindruckt sorgten Ludwig Behr, Konstantin Schiele, Patrick Gröger und Theo Dostal mit Ihren Basehits für Verunsicherung in der Heidenheimer Verteidigung, so dass am Ende des sechsten Innings die Elks mit 14-10 führten.
Nun musste nochmals Pitcher Leopold Behr gegen die Heideköpfe antreten, die ihre letzte Chance zu Beginn des siebten Innings nützen mussten.
Zwar kamen ihrerseits zwei Schlagmänner durch Hits auf Base und durch Fehler der Elks-Verteidigung zu weiteren zwei Punkten, aber Leopold machte die beiden letzten Schlagmänner Strikeout, und der erste Erfolg gegen die Heideköpfe seit über vier Jahren war perfekt. Dementsprechend groß war auch die Begeisterung bei den Jungelchen und den anwesenden Eltern und Fans.
Die erfolgreichsten Schlagmänner der Elks an diesem Tag waren Ludwig Behr und Patrick Gröger mit je drei Basehits.

Für die Elks Schüler spielten:
Ilyas Toth (1 Hit), Ludwig Behr (3 Hits); Konstantin Schiele (1 Hit), Claudius Schiele, Romeo Rebellato, Adrian Wettemann (1 Hit), Leopold Behr (2 Hits), Theo Dostal (1 Hit), Yannic Masri, Patrick Gröger (3 Hits), Levi Schmölz, Jonas Arth.

Weniger glanzvoll fielen die Spiele der Jugend und der Landesliga Herren aus: Die Jugend zog gegen die Stuttgart Reds den Kürzeren, für die Herren erschienen die Gammertinger Royals unüberwindbar.