Schüler Baseball: Hoher Heimsieg gegen Göppingen


14. JUNI 2015 – SCHÜLERLIGA – 24-14 SIEG

gop-sl-140615-3421

Teambesprechung mit Hund.

Ellwangen (ph):  Am 14. Juni fand das zweite Aufeinandertreffen der diesjährigen Schülersaison mit den Göppingen Green Sox statt. Und das auf dem heimischen Hartplatz. Natürlich hatten die Gäste zahlreiche Fans und Eltern mitgebracht, doch auch die Ellwanger Baseball-Eltern waren extra zeitig aufgestanden, um ungeachtet des frühen Spielbeginns von 10 Uhr ihre Sprösslinge unterstützen zu können.

Für die Elks begann Claudius Schiele als Starting Pitcher. Gleich im ersten Inning schmetterte er 54 Pitches in Richtung Strike-Zone. Es waren sogar 20 Strikes dabei.
Immerhin reichte es für zwei Strikeouts, jedoch konnte Claudius eine 5-0 Führung für die Gäste nicht verhindern. Die ganze Hoffnung der beiden Trainer Rainer Schiele und Peter Hunke lag jetzt auf der Angriffsmaschine der Elks-Youngsters. Als kleinen Ansporn versprach Coach Petzi für jeden Basehit eine Eisleckerei. Das hätte er mal besser nicht machen sollen:

Gleich fünf Basehits von Ludwig Behr, Adrian Wettemann, Konstantin Schiele, Leopold Behr und Claudius Schiele sorgten für den schnellen 5-5 Ausgleich. Im zweiten Inning wechselte Leopold Behr auf die Pitcher-Position. Zwar konnte er einen 3-Punkte-Homerun nicht verhindern, doch die nächsten beiden Schlagmänner warf er Strike-Out und ein nachfolgender Runner wurde an der Homeplate “Aus” getaggt. Im Nachschlagrecht des zweiten Innings gelangen den Elks weitere acht Punkte zur 13-8 Führung.

Das dritte Inning war für die Göppinger schnell vorüber. Zwar brachten sie einen Punkt auf die Anzeigetafel, doch anschließend warf Leopold die nächsten drei Schlagmänner hintereinander Strikeout. Die Stimmung bei den Elks-Youngsters stieg mit wachsendem Vorsprung stetig an, und vor allem, weil verschiedene Baserunner eine immer höhere Anzahl von Eiskugeln in Richtung Coach Petzi forderten. Dessen blasses Gesicht hatte nur noch das finanzielle Fiasko in der Eisdiele vor Augen. Zu Beginn des fünften Innings lagen die Elks mit 19-12 in Führung.
Nun brachte Pitching-Coach Rainer Schiele seinen Nachwuchswerfer Ludwig Behr als sogenannten “Closer”. Zwei schnelle Strikeouts durch Ludwig und ein perfekter Wurf von Leopold Behr an die erste Base beendeten dieses Angriffsinning der Green Sox. Weitere vier Basehits der Elks-Schüler sorgten dann für eine 24-14 Führung und somit einem vorzeitigen Spielabbruch aufgrund der 10-Punkte-Differenz-Regel.

Einen ganz herzlichen Dank von allen Anwesenden gilt der Familie Wettemann für ein superleckeres Catering mit Hamburgern und Kuchen.
Für die ELKS-Schüler spielten Ilyas Toth (2 Hits/3 Punkte), Patrick Gröger (1/1), Ludwig Behr (1/3), Adrian Wettemann (3/4), Konstantin Schiele (2/5), Theo Dostal (1/1), Leopold Behr (3/4), Claudius Schiele (2/1), Levy Schmölz (0/1), Jonas Arth, Johanna Pfisterer (0/1) Yannic Masri.