TSV-Rollers bei Württ. Meisterschaften auf Platz 3


Am Samstag, dem 24.09.2016, wurden in Ludwigsburg die Württembergischen Meisterschaft im Rollstuhlbasketball ausgetragen.
Es nahmen insgesamt 6 Mannschaften teil. Die TSV-Roller mussten sich zunächst in Gruppe 1 mit folgenden Mannschaften auseinandersetzen:  SG Heilbronn-Ludwigsburg, SKV Ravensburg.  Die Ellwanger reisten ersatzgeschwächt an, da sowohl Martin Fürst als auch Werner Rieger nicht spielen konnten.

Im ersten Spiel konnte die Ellwanger ihr Überlegenheit ausspielen und SG Heilbronn-Ludwigsburg deutlich mit 44 : 23 besiegen. Im zweiten Spiel gegen Ravensburg wurde auf beiden Seiten gekämpft bis zum Schluss. Trotz mehrmaligen Rückstands gaben die Ellwanger nicht auf und besiegten Ravensburg knapp mit 37:36. – Die letzten 20 Sekunden  musste  die Ellwanger sogar mit 4 Spielern überstehen.
Da die Ellwanger durch diese beiden Siege Gruppenerster waren, mussten sie gegen den zweiten der Gruppe 2 antreten: Sabres Ulm.
In diesem Spiel waren die Ellwanger chancenlos und verloren deutlich mit 52:21.
Dann kam es im Spiel um Platz 3 nochmals zum Aufeinandertreffen von Ravenburg und Ellwangen. Erneut konnten die Ellwanger mit einem Punkt Unterschied mit 25:24 gewinnen. Auch hier kämpften die Ellwanger bis zur Schlussminute und mussten einen Rückstand aufholen. Zur Halbzeit stand es 11:11.

Aufgebot Ellwangen: Kemal Burgaz, Sven Reining, Alois Rettenmaier, Markus Walter, Martin Bader, Erwin Wallkum 

Punkte für Ellwangen: Burgaz 47, Wallkum 32, Walter 19, Reining 17, Rettenmaier 9, Bader

 

 

Platzierungen:
Platz1: RSKV Tübingen
Platz2: Sabres Ulm
Platz 3: TSV Ellwangen
Platz 4: SKV Ravensburg
Platz 5: FA Göppingen
Platz 6: SG HN/LB