Volleyball: Damen 1 Niederlagen-Serie auch in der Rückrunde


Damen 1 Niederlagen-Serie auch in der Rückrunde fortgesetzt –

Mit fast vollständigem Kader bestritten die Damen 1 des TSV Ellwangen am [Dezember 16, DATUM] ihr erstes Rückrundenspiel gegen die SG TG Reichenbach/TG Donzdorf, gegen welche man in der ersten Begegnung in Ellwangen bereits punkten konnte. Daher ging die Mannschaft um Trainer Tom Wenczel mit hoher Motivation ins Spiel.

Der erste Satz zeigte jedoch wiederkehrende Muster und wie schon das ein oder andere Mal zuvor kamen die TSV Damen überhaupt nicht ins Spiel. Grund dafür waren wiederum starke und konstante Aufschläge des Gegners und eine schlechte Annahme auf seitens der Ellwanger. Man fand zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und hatte somit wenig entgegenzusetzen, weshalb der erste Satz klar mit 25:11 an den Gastgeber ging.
Auch im zweiten Satz waren Annahme und Abwehr nicht konstant genug, um ein durchgehend variables und druckvolles Angriffsspiel aufbauen zu können. Trotz besserer Leistung der TSV Damen agierte der Gegner im Allgemeinen aggressiver und hinderte die Damen 1 des TSV ins Spiel zu finden. Auch der zweite Satz wurde mit 25:17 an die SG abgegeben.

Trainer Tom Wenczel mobilisierte vor dem dritten Satz mit erneuten Spielerwechseln und klarer Ansage noch einmal den Kampfgeist der Mannschaft, was im Folgenden auch Früchte tragen sollte. Von Anfang an waren eine bessere Annahme um Libera Evi Köder und eigene druckvolle Aufschläge vorhanden, welche die Grundlage für den TSV waren, endlich ins Spiel zu finden. Die Folge dessen war ein variableres Spiel, wodurch man den Gegner mehr unter Druck setzte und den 3. Satz mit 22:25 für sich entscheiden konnte.
Nun wollte die 1. Damenmannschaft des TSV diese Leistung unbedingt aufrechterhalten und sich noch weiter steigern, um auch den 4. Satz zu gewinnen. Bis zum Stand von 18:18 waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die TSV Damen konnten mit Aufschlägen, starken Angriffen und direkten Blocks punkten. Jedoch konnte die Leistung nicht durchgezogen werden, sodass sich der Gegner absetzen konnte und der Satz mit 25:20 an den Gastgeber ging und den TSV Damen die 3:1 Niederlage bescherte. Nichtsdestotrotz heißt es nun, nicht aufzugeben und weiter an den fehlerhaften Elementen und der Konstanz zu arbeiten, um bei den nächsten Spielen wieder zeigen zu können, was in der Mannschaft steckt und wieder punkten zu können.

TSV Ellwangen: Eva-Maria Köder, Helen Stolz, Lea Liss, Mareike Baudermann, Andrea Stelzer, Karin Stelzer, Mona Wenczel, Seren Tavur, Sonja Will, Melanie Kopp

Trainer: Martin Pfitzer & Tom Wenczel
Autor: Melanie Kopp