Volleyball: Licht und Schatten bei den Herren 2


Sieg und Niederlage –

Am Samstag, [17.12.2016], hatte die Volleyballer aus Ellwangen beim Heimspiel in der Rundsporthalle gleich zwei schwere Gegner zu Gast. Im ersten Spiel gegen Weiler musste sich die zweite Mannschaft leider mit 3:0 geschlagen geben, konnte dann aber im zweiten Spiel gegen Geislingen ihre Leistung deutlich steigern und hier mit einem 3:0 Sieg den Start in die Rückrunde doch noch etwas verbessern.

Mit dem Spiel gegen die TG Nürtingen starteten die Ellwanger bereits vor Weihnachten als ungeschlagener Herbstmeister in die Rückrunde. Im Hinspiel am ersten Spieltag konnten sie den ersten Gegner des Abends auswärts noch mit 3:2 bezwingen. Doch an diesem Samstag sollte alles anders werden. Bereits in den ersten Punkten zeigte sich, dass es für den TSV nicht rund laufen sollte. In allen Elementen konnten die Mannschaft von der Jagst ihre Leistung nicht abrufen und vor allem ihre sonstige Stärke in Aufschlag und Annahme schien vollkommen verloren. Diese Probleme in Kombination mit einem ordentlich spielenden Gegner ließen wenig andere Ergebnisse zu. Die Sätze endeten aus Ellwanger Sicht mit 20:25; 15:25 und 19:25. Damit musste die zweite Mannschaft ihre erste Saisonniederlage einstecken.

Die große Schwierigkeit war es nun, nach diesem absolut misslungenen Spiel mit neuem Mut und Selbstvertrauen in das nächste Spiel gegen die TG Geislingen zu starten. Hier konnte das Hinspiel mit 3:0 gewonnen werden. Schnell zeigte sich, dass auf Ellwanger Seite – personell zwar nicht verändert – eine vollkommen neue Mannschaft auf dem Feld zu stehen schien. Mit Spielfreude, Durchschlagkraft und Sicherheit wurde im ersten Satz der Gegner förmlich an die Wand gespielt. Nach einer kleinen Konzentrationsschwäche am Ende des zweiten Satzes wurde auch im dritten Satz wieder konsequent Volleyball gespielt und der 3:0 Sieg mit 25:16; 25:23 und 25:11 war ebenso klar wie verdient.

Nach diesem durchwachsenen Start in die Rückrunde stehen die Herren 2 weiterhin an der Tabellenspitze der A-Klasse, aber der Vorsprung auf Platz 2 hat sich etwas reduziert. Nun gilt es über die Weihnachtspause wieder neue Kräfte zu sammeln um dann am 4. Februar gegen Weiler wieder voll durchstarten zu können. Der Platz an der Tabellenspitze wird auf jeden Fall mit aller Kraft verteidigt werden.

Aufstellung Ellwangen: Steffen Baumhakl, Vladislav Barysnikov, Julius Gaugler, Michael Hirschmiller, Manuel Keck, Jonas Lingel, Fabian Maier, Lucas Mariano, Daniel van der Jagd, Jo Rüger, Elias Schaller, Marius Wagner

Trainer: Ralph Kieninger

Autor: Jonas Lingel