TSV-Rollers weiter auf Talfahrt


Rollstuhlbasketball, Oberliga Süd –

Am Samstag, 21.01.2017, reisten die TSV-Rollers zum Auswärtsspieltag nach Donauwörth. Zunächst hatten es die Ellwanger mit dem Tabellenfünften, Augsburg, zu tun. Augsburg ging von Anfang in Führung und ließ bis zum Schluss keinen Zweifel daran, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Endstand:  51 : 44 (30:28)

Im zweiten Spiel gegen den Tabellenvierten, Donauwörth, kamen die Ellwanger  gut ins Spiel und führten nach dem 1.Viertel mit 16:14. Doch mit zunehmender Dauer des Spiels kam Donauwörth immer mehr auf und gewann mit 63 : 53.

Somit stehen die TSV-Rollers weiterhin ohne Punkte auf dem letzten Tabellenplatz, vier Punkte Rückstand auf den RSKV Tübingen. Auch für die restliche Saison sieht es nicht sehr positiv aus, da Sven Reining verletzungsbedingt für die restliche Saison ausfällt. Ein kleiner Lichtblick ist der Neuzugang, Nusret Sahinovic, in der Winterpause. Ein 4,5 Punkte Spieler, der letztmals in Göppingen spielte.

Aufgebot: Nusret Sahinovic, Kemal Burgaz, Sven Reining, Markus Walter, Alois Rettenmeier, Werner Rieger, Erwin Wallkum

 

Hinweis: Am kommenden Sonntag, 05.02.2017, müssen die TSV-Rollers in Tübingen spielen. Schon hier wird wahrscheinlich die Entscheidung fallen, ob die TSV-Rollers im Abstiegskampf noch eine Chance haben. Denn sollte das Spiel mit dem Tabellen-Nachbarn (RSKV Tübingen ist auf dem vorletzten Platz) verloren werden, sind es 6 Punkte zum zweitletzten Platz und damit wahrscheinlich auch der Abstieg der TSV-Rollers in die Landesliga.