TSV-Rollers in schwieriger Situation


Rollstuhlbasketball: Oberliga Süd –

Ihren letzten Spieltag in der Saison 2016/2017 absolvierten die TSV-Rollis am 02.04.2017. – In der heimischen Buchenberghalle waren RSV Salzburg 2 und Rolling Chocolate Heidelberg zu Gast. Gegen den sicheren Oberligameister und somit Aufsteiger in die Regionalliga, RSV Salzburg 2, hatten die Ellwanger keine Chance zu gewinnen. Die Salzburger beherrschten das Spiel und holten sich einen nie gefährdeten 40:65 Sieg. (Halbzeitstand: 19:33)

Im zweiten Spiel um 14:00 h spielte der TSV Ellwangen gegen den Tabellenvorletzten, Rolling Chocolate Heidelberg, und hielten bis zur Halbzeit gut mit; Spielstand 23:25. – Doch im dritten Viertel mussten zwei Spieler der Ellwanger nach dem vierten Foulspiel das Feld verlassen. Die Heidelberger nutzten dies und arbeiteten bis zum Schluss einen relativ sicheren Sieg heraus, Endstand: 44:63

Aufgebot Ellwangen: Fürst, Burgaz, Bader, Rettenmaier, Reining, Walter, Rieger, Wallkum

Fazit: Die Ellwanger schafften es während der gesamten Saison nicht, einen Sieg zu holen und stehen somit zum Schluss als sicherer Absteiger fest. Auch ein Sieg am letzten Spieltag hätte daran nichts geändert.

Am Freitag, dem 21.04.2107, werden die Spieler in Ellwangen zu einer Spielersitzung zusammenkommen. Dann wird sich zeigen, ob es in der nächsten Saison überhaupt noch Sinn macht, eine Mannschaft zum Spielbetrieb in der Landesliga Baden Württemberg anzumelden. Denn hierzu werden mindestens 7 Spieler benötigt, um Ausfälle und Verletzungen kompensieren zu können.

Sicher ist, die Ellwanger brauchen über kurz oder lang Nachwuchs, um den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können. Bereits in der letzten Saison hatte Alexander Hofelich aus privaten Gründen nicht an der Spielrunde teilgenommen. – Und er wird uns auch die kommende Saison fehlen, da er nicht mehr im hiesigen Raum wohnhaft ist und somit nicht mit trainieren kann.
Deshalb nochmals die Aufforderung an die Bevölkerung im hiesigen Raum, mitzumachen. – Denn in der Mannschaft können Fußgänger (Männer und Frauen) im Rollstuhl sitzend mitspielen. Näheres ist auf der Homepage des TSV Ellwangen abrufbar.

Oder einfach bei Abteilungsleiter, Werner Rieger aus Lauchheim, 07363/3989, oder Trainer Kemal Burgaz aus Ilshofen, 07904/2125675, anrufen. Angesprochen sind auch Leute, die uns Rollstuhlfahrer mitteilen können, auf die wir dann mal zugehen könnten. Denn oft ist es so, dass sich Rollstuhlfahrer scheuen, von sich aus aktiv zu werden. Doch wenn Rollstuhlfahrer mal dabei sind, werden sie schnell merken, dass die Teilnahme am Mannschaftssport zur Steigerung der Lebensqualität beiträgt.

Bericht: Erwin Wallkum