Baseball: Tabellenführer TSV scheitert knapp an Tübingen   A K T U E L L


6. August 2017 – BWBSV Landesliga – 3:4 Niederlage –

Tübingen (awa). Am Sonntag, 6. August, waren die Baseballer des TSV Ellwangen zu Gast in Tübingen. In einem hochklassigen und Nerven aufreibenden Spiel mussten sich die Elks in der vierten Verlängerung und nach dreizehn Innings mit 3-4 zum ersten Mal in der laufenden Saison den Tübingen Hawks 2 geschlagen geben.

Für Tübingen standen gleich fünf Spieler mit Erfahrung in der 2. Bundesliga in der Line-Up. Einer davon war Starting Pitcher Hernandez, einer der aktuell sechs besten Pitcher der 2. Bundesliga. Dem Trainerteam der Elks war sofort klar, dass nur mit einer hoch konzentrierten Leistung hier etwas zu gewinnen war.
Gleich im ersten Inning konnten die Elks mit disziplinierter Schlagleistung drei Runs durch Johannes Jakob, Clemens Eitel und Sadar Hakim nach Hause bringen.
In der Verteidigung standen die Elks zunächst felsenfest um Starting Pitcher Alexander Wanzek; in den ersten beiden Durchgängen wurden mögliche Runs der Hawks erfolgreich verhindert.

dust

Kein Reinfall: Die Elks verpassten den Sieg im Kopf-an-Kopf-Rennen gegen Tübingen 2 nur knapp. (Archivfoto: hrx)

 

Spätestens am Schlagmal wurde den TSV Angreifern klar, dass dieses Spiel nur über die Verteidigung zu gewinnen war, denn Tübingens Pitcher Hernandez lief zu Hochform auf:
Lediglich im dritten, fünften und zehnten Durchgang ließ er Ellwanger Baserunner zu und warf in diesem Spiel 21 Strikeouts. Hernandez war damit für mehr als zwei Drittel aller “Outs” für die Hawks verantwortlich.

Erst im dritten Inning konnten die Hawks durch zwei Hits ihren ersten Punkt verbuchen. Eine kleine Schwächephase der Ellwanger nutzten die Hawks zum 3-3 Ausgleich. Aber dann hielten die Elks mit einer fantastischen Teamleistung dagegen:
Im siebten Durchgang konnte die Führung der Hawks durch eine Reihe toller Plays verhindert werden; Justin Heyne konnte mit einer wichtigen Einzelleistung die Angriffsbemühungen der Hawks stoppen.
Johannes Jakob löste schließlich Alexander Wanzek auf dem Werferhügel ab, die Defensive der Elks stand damit fast undurchdringlich.
Da es auf der Punktetafel nach dem Ende des neunten Innings noch 3-3 Unentschieden stand, musste eine Entscheidung in den folgenden Extra-Innings fallen:

Erst wieder im elften Durchgang hatten die Elks ihre beste Chance zur Führung, aber obwohl Clemens Eitel und Christoph Häusler auf Base kamen, konnte der neue Einwechselwerfer der Hawks die Ellwanger abermals stoppen.
In dieser Phase des Spiels gaben sich beide Teams keine Blöße. Nachdem alle Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft waren, blieb nur noch die Frage, wer den längeren Atem hatte.

Unglücklicherweise waren es im dreizehnten Inning die Elks, die den repräsentierenden “Winning Run” auf die dritte Base zuließen. Tübingens Schlagmann Luca Helber (2. Bundesliga) zeigte sein Können und erlöste die Hawks mit einem Hit zum 4-3 Endstand.

An diesem Spieltag war der Baseballsport der Sieger der Partie. Die respektable Ellwanger Leistung zeigte, dass die Elks den möglichen Aufstieg in die Verbandsliga mit diesem jungen Team nicht zu fürchten haben, gegen die aus der Bundesliga verstärkten Tübinger war an diesem Sonntag einfach nicht mehr drin.
Es bleibt ebenso die Hoffnung, dass diese Tübinger Mannschaft auch noch anderen Landesliga-Rivalen das eine oder andere Bein stellen könnte.

Bester defensiver Spieler war Pascal Handschuh als Ruhepol und Catcher in der Verteidigung; mit seiner klugen Spielübersicht und klaren Feldanweisungen hielt er die Hawks in Schach. Bester Schlagmann war Clemens Eitel, der von sechs Schlagchancen vier davon für ein Base nutzen konnte.

Virngrund Elks: Andreas Hunke, Johannes Jakob, Clemens Eitel, Sadar Hakim, Christoph Häusler, Pascal Handschuh, Shezad Aslan, Tomas Rodriguez, Justin Heyne, Bernd Schmidt, Dominik Guthardt, Noah Güntner und Alexander Wanzek.
Weiter geht’s am Sonntag um 15 Uhr auswärts beim Nachbarn Schwäbisch Hall Renegades.

Linescore:

BWBSV Landesliga 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   R H E
Virngrund Elks 3 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0   3  3 3
Tübingen Hawks 2 0 0 1 0 0 2 0 0 0 0 0 0 1   4 11 0