Volleyball: Damen 1 gewinnen erstes Heimspiel in der Oberliga


Oberliga Damen. 14. Oktober 2017 –

Am Samstag stand das erste Heimspiel der ersten Damenmannschaft des TSV Ellwangen an. Gegner war der TSV G.A. Stuttgart II, der durch die Relegation vergangene Saison auch aus der Landesliga Nord aufgestiegen ist. Die Vorfreude nach dieser langen Vorbereitung nun endlich auch vor heimischer Kulisse aufschlagen zu dürfen war groß.

Der erste Satz begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften setzten mit starken Aufschlägen die gegnerische Mannschaft schon im Spielaufbau unter Druck. Erst gegen Ende des Satzes konnten sich die Gäste mit 23:18 von den Virngrundladies absetzen. Als Reaktion mussten die Trainer des TSV Ellwangen ihre letzte Auszeit nehmen, welche sogleich neue Kräfte und Motivation in den Mädels weckte. Sie kämpften sich mit druckvollen Aufschlägen bis zum 23:23 an den Gegner heran und wehrte dann drei Satzbälle der Stuttgarter Gäste ab. Den ersten eigenen Satzball konnten die Ellwangerinnen dann zum 28:26-Satzgewinn direkt verwandeln.

Den Schwung des ersten Satzes wollte man nun mit in den zweiten Satz nehmen. Dies gelang gleich zu Beginn, sodass man sich eine fünf Punkte Führung erarbeitete. Aufgrund einiger Eigenfehler und Unsicherheiten in der Annahme dezimierte sich der Vorsprung zur Mitte des Satzes hin immer weiter. Man musste sich im zweiten Satz schließlich mit 21:25 geschlagen geben.

Hoch konzentriert nahmen sich die Damen vom Virngrund vor im dritten Satz nun alles abzurufen, was man sich in der Vorbereitung so hart erarbeitet hat. Leider gelang dies zu Beginn nicht und man musste einem ständigen Rückstand hinterherrennen, den man bis zum Ende des Satzes nicht mehr aufholen konnte. Auch der dritte Satz ging mit 22:25 an den TSV G.A. Stuttgart II.

Im vierten Satz ging es nun um alles oder nichts – man wollte nochmals alles geben und mithilfe des heimischen Publikums das Spiel drehen. Der Satz begann perfekt. Eine Aufschlagserie folgte der nächsten und das Zusammenspiel zwischen Block und Abwehr funktionierte ideal. Ebenso konnte die Zuspielerin ihre Angreiferinnen beliebig in Szene setzen, welche mit platzierten und druckvollen Angriffsschlägen einen Ball nach dem anderen verwandelten. Der Satz ging schließlich deutlich mit 25:8 an die Damen des TSV Ellwangen.

Auch im entscheidenden Satz 5 konnte man sich von Beginn an einige Punkte absetzen und sein eigenes Spiel aufziehen. Beim Seitenwechsel stand es bereits 8:3 für die Virngrundladies. Einige Probleme in der Annahme sollten es zu Ende des Satzes nochmals spannend machen. Nach zwei Stunden und elf Minuten verwandelten die Damen des TSV Ellwangen den vierten Matchball schließlich zum 15:13-Satzgewinn und somit 3:2 Spielgewinn.

Die Freude über die ersten zwei Punkte in der noch jungen Oberligasaison war groß. Die Damen 1 des TSV Ellwangen wollen sich vor allem auch bei ihren Fans bedanken, die sie so zahlreich und lautstark unterstütz haben. Vor heimischer Kulisse macht es einfach immer noch mehr Spaß Volleyball zu spielen.

Für den TSV Ellwangen spielten: Michelle Grimmeißen, Marina Kohler, Melanie Kopp, Eva-Maria Köder, Lea Liss, Anja Rath, Christina Rath, Franziska Rettenmaier, Helen Stolz