Volleyball: Damen 2 Heimspielauftakt 2017


Bezirksliga Ost Damen 2. 15. Oktober 2017 –

Beim ersten Heimspiel in der Bezirksliga Ost begrüßten die Damen 2 des TSV Ellwangen die vierte Mannschaft des TSV GA Stuttgart, sowie die Damen des SC Weiler. Nach einem unterm Strich positiven Saisonstart vor zwei Wochen wollten die Gastgeberinnen zeigen, dass sie noch mehr zu einem Team zusammengewachsen waren und vor allem an den Absprachen auf dem Feld gearbeitet hatten.

Pünktlich um 14 Uhr wurde das erste Spiel gegen Stuttgart angepfiffen. Am Tag zuvor konnte die erste Damenmannschaft des TSV Ellwangen gegen TSV Georgii Allianz 2 knapp mit 3:2 gewinnen, was die Damen 2 ihnen dann am Sonntag mindestens gleichtun wollte. Die Ellwanger Damen kamen von Anfang an gut ins Spiel. Eine sichere Annahme brachte Zuspielerin Carolin Berhalter vielseitige Möglichkeiten. Auch im Angriff konnten sich die Spielerinnen gut durchsetzen. Durch eine starke Aufschlagserie konnte ein Vorsprung von sechs Punkten zu einem Spielstand von 21:15 erzielt werden. Kurz vor Ende des ersten Satzes wurden die Damen aus Ellwangen jedoch nervös und ließen den Gegner noch einmal aufholen. Hart umkämpft ging der Satz dann mit 27:25 Punkten nach Ellwangen – ein wichtiger Satzgewinn für die Damen 2 des TSV.
Motiviert von dem Erfolg im ersten Satz startete die Mannschaft in Satz zwei und drei. In diesen beiden Sätzen spielten die Damen von der Jagst konstant und druckvoll, weshalb die Ergebnisse mit 25:20 und 25:14 immer deutlicher wurden.
Der erste 3:0 Sieg in der Saison zeigte sowohl, dass die neue Damen 2 zu einem guten Team geworden war, als auch dass man in der Bezirksliga angekommen war.
Da man die Damen des SC Weiler bereits aus der letzten Saison, sowie vom ersten Spieltag in Bartenbach kannte war klar, dass dies das deutlich schwierigere Spiel des Tages werden würde.
In Satz 1 konnten die Elwangerinnen bis zu einem Spielstand von 14:16 gut mithalten. Die Gegnerinnen aus Weiler kamen dann jedoch gut ins Spiel und beendeten den Satz mit 16:25 Punkten. In Satz 2 zeigte der SC Weiler viel Routine und eine gut eingespielte Mannschaftsleistung, der der TSV nicht viel entgegenzusetzen hatte. Der Satz ging mehr als deutlich an die Gastmannschaft.
Dass das Spiel zum jetzigen Zeitpunkt nahezu unmöglich zu gewinnen war, war leider klar. Jedoch wollten die Mädels aus Ellwangen noch einmal alles geben, um positiv in den dritten Satz zu starten. Bis zum Stand von 15:15 war es dann durchaus ein Spiel auf Augenhöhe, die Mannschaft des TSV ging phasenweise sogar in Führung. Dieser finale Satz musste letztendlich jedoch bei einem Stand von 19:25 abgegeben werden.
Trotz der 0:3 Niederlage im zweiten Spiel kann man über weite Strecken zufrieden sein. Obwohl der SC Weiler an dem Tag klar die stärkere Mannschaft war, konnten die Ellwanger Damen 2 teilweise gut mithalten.
Als Bilanz des ersten Heimspiels kann festgehalten werden: Ein absolut verdienter 3:0 Sieg gegen Stuttgart bescherte die ersten drei Punkte für die Tabelle und somit derzeit Platz 6. Die Mannschaft zeigte, dass sie während der Vorbereitung viel gearbeitet hatte und zu einem super Team geworden ist. Auch wenn sie gegen eine Mannschaft wie den SC Weiler zum jetzigen Zeitpunkt noch Schwierigkeiten haben bleibt es spannend, was der Verlauf der Saison noch mit sich bringt.

TSV Ellwangen: Mareike Baudermann, Carolin Berhalter, Kathrin Graßler, Svenja Häußler, Lisa Paulus, Anja Salenbauch, Andrea Stelzer, Karin Stelzer, Seren Tavur, Mona Wenczel und Sonja Will
Trainer: Melanie Kopp und Helen Stolz.