Volleyball: Herren 1 mit Auftaktsieg in Ludwigsburg


Oberliga, Herren. 30. September 2017 –

Nach langer Saisonpause konnte es wieder los gehen. Die neue Saison fängt an, wie die alte aufgehört hat. Die Männer des TSV Ellwangen trafen auswärts auf den MTV Ludwigsburg II. Das Finalspiel der letzten Saison hatte trotz eines 3:2 Sieges der Ellwanger das bessere Ende für Ludwigsburg. Sie stiegen mit einem Punkt mehr als die Virngrundrecken direkt in die Oberliga auf. Durch den Umweg über die Aufstiegsrelegation heißt es dennoch Oberliga wir kommen! Schon vor dem Spiel war klar, dass es ein Spiel auf ähnlichem Niveau werden würde. Die Ellwanger gingen zuversichtlich in die Partie, da beide Begegnungen der letzten Saison gewonnen wurden und die Mannschaft in Vollbesetzung anreiste.

Der erste Satz begann gut für die Ludwigsburger. Sie konnten schnell eine 5 Punkte Führung aufbauen, die sie auf bis auf 7 Punkte erweiterten. Geschlagen geben wollten sich die Virngrundrecken jedoch nicht. Sie nutzten eine schwache Phase der Ludwigsburger um noch einmal bis auf einen Punkt zum Stand von 20:21 heran zu kommen. Trotz der Aufholjagt reichte es nur zu einem 21:25.

Der zweite Satz verlief bis zum Stand von 10:8 für den TSV ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich deutlich absetzen. Kapitän Lingel konnte die Ludwigsburger durch platzierte Aufschläge unter Druck setzen. Durch gute Blockarbeit von Linus Liss und kraftvolle Angriffe von Chris Kopp und Jannis Hirschmiller konnte der Vorsprung auf 7 Punkte zum Stand von 18:11 ausgebaut werden. Die Barockstädter konnten den Vorsprung zwischenzeitlich noch etwas verkürzen, der Satz ging aber souverän mit 25:20 an die Ellwanger.

Im dritten Satz lief die Erste des TSV immer wieder Rückständen hinterher. Sobald sie heran kamen, setzten die Ludwigsburger ein paar Punkte nach. Gegen Ende des Satzes war das Spiel wieder ausgeglichen und lange und sehenswerte Ballwechsel auf beiden Seiten führten zu diversen Führungswechseln. Beim Stand von 26:27 gegen den TSV konnte Markus Hoffmann die Ludwigsburger mit starken Aufschlägen in die Defensive drängen. Mit einer guten Mannschaftsleistung sicherten sich die TSVler den extrem engen Satz mit 29:27.

Gepusht durch den Satzgewinn ließen sich die Virngrundler im vierten Satz auch von einem Rückstand nicht verunsichern und spielten weiter selbstbewusst auf, was schließlich die Führung zur Folge hatte. Sie ließen nichts mehr anbrennen und sicherten sich den Satz letztendlich mit 25:20. Damit war der Auftaktsieg nach 4 Sätzen und dem Endstand von 3:1 für den TSV Ellwangen perfekt.

Am 07.10 möchten die Volleyballer des TSV Ellwangen den nächsten Sieg einfahren. Beim ersten Heimspiel in der Saison geht es gegen den TSV Bad Saulgau, einen Mitaufsteiger aus der Landesliga Süd.

TSV Ellwangen: Karrle Lingel, Jannis Hirschmiller, Markus Hoffman, Martin Pfitzer, Markus Schimpf, Simon Ziegler, Tom Wenczel, Winfried Lingel, Chris Kopp, Lenard Schwenk, Linus Liss und Tobias von der Jagt