TSV Rollers in Ravensburg mit Sieg und Niederlage


Rollstuhlbasketball: Landesliga Baden-Württemberg – Samstag, 18.11.2017, Ravensburg (Halle in Grünkraut)

TSV-Rollers mit knapper Niederlage gegen Tabellenführer und Sieg gegen SG Heilbronn-Ludwigsburg

Die TSV-Rollers kamen gegen die bislang unbesiegten Ravensburger gut ins Spiel. Aber wieder war es der Ravensburger, Georg Beschler, der sein Team gut führte und auch selbst viele Punkte machte. So stand es zur Halbzeit 27:19 für den SKV Ravensburg. Und auch nach dem 3. Viertel hatte die Ravensburger mit einem Stand von 36:28 noch den gleichen Vorsprung.

Dann stellte Trainer Burgaz an verschiedenen Positionen um und die Mannschaft versuchte mit einer guten Defensive doch noch zum Sieg zu kommen. Es gelang, bis wenige Sekunden vor Schluss auf 42:41 heranzukommen. Dann warfen die Ellwanger 3 Mal hintereinander erfolglos auf den Ravensburger Korb und schafften es nicht, den Ball im Korb unterzubringen. Im Gegenzug der Ravensburger ertönte die Schlusssirene und das Spiel war denkbar knapp mit 42:41 verloren.

Im zweiten Spiel, das unmittelbar darauf um 14:00 Uhr gegen die SG Heilbronn-Ludwigsburg ausgetragen wurde, hatten die Ellwanger keine Probleme einen nie gefährdeten 54:28 Sieg zu holen.

Punkte für Ellwangen: Fürst: 25, Wallkum 20, Rieger 16, Rettenmaier 16, Reining 6‚ Walter 6, Burgaz, S. 4, Bader 2

Hinweis: Der nächste Auswärtsspieltag ist in Freiburg, am 10.12.2017, wo die Breisgau Baskets Freiburg und PSC Pforzheim 2 die Gegner sein werden.

gez.: Erwin Wallkum