Volleyball: Auswärtsniederlage der Damen 1 gegen DJK Schwäbisch Gmünd


Oberliga Damen 1 – 4. November 2017

Das Ziel, am Samstag gegen die DJK Schwäbisch Gmünd 2 die ersten drei Punkte nach Hause zu holen wurde leider verfehlt, obwohl die Virngrundladies motiviert in den ersten Satz gingen:

Bis zur Mitte des Satzes war es ausgeglichen, doch dann konnten die Gmünder Damen einen Sieben-Punkte-Abstand durch starke Aufschläge und gezielte Angriffe erzielen. Durch eine Aufschlagserie und super Blockarbeit konnten sich die Virngrundladies bis auf 22:22 ran kämpfen, mussten sich dennoch mit 25:22 geschlagen geben.

Im zweiten Satz ging es ähnlich weiter, zu viele Aufschlagfehler und zu wenig Druck im Angriff machten es dem DJK Schwäbisch Gmünd 2 zu einfach: Die Damen des TSV Ellwangen fanden überhaupt nicht in den zweiten Satz. Somit auch das klare Ergebnis von 25:13 für die Heimmannschaft.

Im dritten Satz hieß es Alles oder Nichts, es gab nichts zu verlieren und die Ellwanger Damen mussten alles auf eine Karte setzen. Endlich fanden die Virngrundladies ins eigene Spiel und konnten die eigenen Stärken besser nutzen. Mit starken Aufschlägen, guten Abwehraktionen und cleveren Angriffen brachte sich die Mannschaft zurück ins Spiel. Es war ein Satz auf Augenhöhe. Hart umkämpfte Ballwechsel und der knappe Punktestand machten das Ganze sehr spannend. Leider konnte sich auch in diesem Satz die Heimmannschaft behaupten und die Damen des TSV mussten die nächste Satzniederlage knapp mit 26:24 einstecken. Somit ging das Spiel mit 3:0 an die Gastgeber des DJK Schwäbisch Gmünd.

Am Samstag, dem 11.11.2017 geht es voll motiviert in das nächste Heimspiel der Virngrundladies gegen die Damen der TG Biberach. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden sich die Damen 1 sehr freuen.

Für den TSV Ellwangen spielten Michelle Grimmeißen, Jaqueline Geiß, Marina Kohler, Melanie Kopp, Eva-Maria Köder, Lea Liss, Franziska Pohl, Anja Rath, Christina Rath, Franziska Rettenmaier, Helen Stolz,

Trainer: Michael Mahler, Rainer Liss
Autor: CR7