Volleyball: Herren 1 sieglos gegen SG Volley Neckar-Teck


Oberliga Herren 1 – 4. November 2017

Am Samstag, 4.11., ging es für die erste Herrenmannschaft der Ellwanger Volleyballer zum Auswärtsspiel gegen die SG Volley Neckar-Teck nach Dettingen unter Teck. Mit dieser Mannschaft wurde bereits bei der Aufstiegsrelegation in die Oberliga Bekanntschaft gemacht. Damals setzte es eine 0:3 Niederlage für die Ellwanger. Nach der Saison folgte der Zusammenschluss mit der TG Nürtingen zur nun existierenden Spielgemeinschaft. Im Wesentlichen blieb die Mannschaft aber aus bekannten Gesichtern bestehen.

Damit galt es für den TSV, die Niederlage trotz Personalproblemen auf der Mittelangreiferposition wieder gut zu machen. Stamm-Mittelangreifer Linus Liss und der erfahrene Martin Pfitzer fehlten. Zusätzlich musste auf Jugendspieler Elias Schaller als Backup auf der Liberoposition verzichtet werden.

Tobias van der Jagt rückte daher von der Diagonalen in die Mitte. Pünktlich um 14 Uhr startete der erste Satz. Dieser verlief weite Teile sehr ausgeglichen. Kleinere Vorsprünge der SG wurden immer wieder von den Virngrundrecken aufgeholt. Eine kurze Schwächephase des TSV wurde von Neckar-Teck ausgenutzt und sie konnten etwas davon ziehen. Beim Stand von 24:20 für die Männer aus Dettingen schien der Satz für sie schon in trockenen Tüchern zu sein. Die TSVler wollten das so nicht stehen lassen und legten nochmals nach. Sie holten durch variables und konzentriertes Spiel bis zum Stand von 24:24 auf. Damit ging bereits der erste Satz in die Verlängerung. Letztendlich konnte sich die SG Neckar-Teck durchsetzen und sich mit 27:25 den ersten Satz sichern.

Von dem knappen Satzverlust nicht entmutigt, spielten die Männer von der Jagst weiter mutig nach vorne. Bis zum Stand von 16:14 für die Teckler schien auch alles offen zu sein. Nach einigen strittigen Spielszenen, die gegen die Ellwanger entschieden wurden, schienen sie von den Entscheidungen verunsichert zu sein und standen wie ausgewechselt auf dem Feld. Eigene Angriffe fanden nicht mehr ins Ziel und gegnerische Bälle wurden unglücklich abgelenkt. Zu mehr als einem 15:25 reichte es für die Ellwanger nicht.

Es blieb nichts anderes übrig als diesen Satz abzuhaken und sich wieder für den dritten Satz zu sammeln. Leider steckte den Ellwangern der zweite Satz noch zu sehr in den Gliedern und sie konnten nicht mehr frei aufspielen. Dadurch konnte auch das ohne Zweifel vorhandene hohe Potential der Mannschaft nicht mehr auf das Spielfeld gebracht werden. Folglich spielte die SG schnell einen Vorsprung heraus, der bis zum Ende des Satzes weiter anwuchs. Schließlich musste auch der dritte Satz ziemlich deutlich mit 14:25 abgegeben werden.

Trotz der Niederlage steht der TSV auf dem vierten Tabellenplatz immer noch gut da. Am kommenden Sonntag wollen die Virngrundrecken auswärts gegen den TSV G.A Stuttgart 3 wieder punkten.

Es spielten Karrrle Lingel, Jannis Hirschmiller, Markus Hoffman, Markus Schimpf, Simon Ziegler, Tom Wenczel, Winfried Lingel, Chris Kopp, Lenard Schwenk und Tobias von der Jagt

Trainer: Jürgen Schwenk

Autor: MS18