Volleyball: Herren 1 starten schwach gegen SG Volley Neckar-Teck Dettingen


Oberliga Herren – 13. Januar 2018 –

Schwacher Auftakt ins neue Jahr.

Nach der Winterpause ging es am Samstag in das erste Rückrundenheimspiel der Herren des TSV Ellwangen. Zu Gast war die SG Volley Neckar-Teck aus Dettingen. Die bisherigen Begegnungen konnte die SG jeweils mit 3:0 für sich entscheiden. Für den TSV galt es daher etwas gut zu machen. Zudem stand das erste Heimspiel gegen die Männer aus Dettingen an. Mit gewohnt stark besetztem Kader versprachen sich die Virngrundrecken gute Chancen gegen die Rumpftruppe vom Neckar.

Gegen die Zweitplatzierten sollte von Anfang an mutig aufgespielt werden. Wider Erwarten mussten die Ellwanger gleich zu Beginn einen deutlichen Rückstand einstecken. Durch viele Aufschlag- und Eigenfehler, sowie durch eine durchwachsene Annahmeleistung konnte der anfängliche Rückstand bis zum Satzende nicht mehr aufgeholt werden. Mit einem Endstand von 25:20 ging der Satz verdient an die SG.

Im zweiten Satz wurde versucht die eigenen Fehler zu reduzieren und gleichzeitig aus stabiler Annahme mit klugen Angriffen Punkte zu erzielen. Der Plan wurde besser umgesetzt als im letzten Satz. Lange Zeit verlief der Satz sehr ausgeglichen und beide Teams spielten auf Augenhöhe. Gegen Ende des Satzes konnten sich die Dettinger wieder etwas absetzen. Dieser Vorsprung schien noch einholbar, doch die Ellwanger knickten ein und gaben den Satz recht deutlich mit 25:18 ab.

Trotz bisher durchwachsener Leistung wollten die Virngrundrecken nichts unversucht lassen und sich noch mal in das Spiel zurück kämpfen. Schon zu Satzbeginn wurde dem Vorhaben durch die SG ein Riegel vorgeschoben. Auszeiten und Spielerwechsel durch Spielertrainer Martin Pfitzer, der den etatmäßigen Coach Jürgen Schwenk vertrat, konnte die Aufschlagserie der Dettinger nicht stoppen. So stand schnell ein 3:15 Rückstand zu Buche. Bei diesem Spielstand war es natürlich sehr schwer sich noch einmal heran zu kämpfen. Es klappte auf Ellwanger Seite auch weiterhin sehr wenig. So konnte der Satz nur noch mit 25:10 abgegeben werden.

Der TSV kann auch nach der dritten Begegnung mit der SG Volley Neckar-Teck keinen Sieg für sich beanspruchen. Trotz des wenig erfolgreichen Starts in das neue Jahr wollen die Volleyballer aus Ellwangen bereits nächsten Samstag gegen den TSV G.A Stuttgart 3 die nächsten wichtigen Punkte einfahren.

Für den TSV spielten: Karrle Lingel, Jannis Hirschmiller, Markus Hoffman, Martin Pfitzer, Markus Schimpf, Simon Ziegler, Tom Wenczel, Christian Kopp, Lenard Schwenk und Linus Liss

Trainer: Martin Pfitzer, Rainer Liss