Volleyball: Damen 1 mit Derby-Niederlage gegen Gmünd II


Oberliga Damen. 17. Februar 2018 –

Bittere Derby-Niederlage für den TSV Ellwangen

Am Samstag bestritten die Damen 1 des TSV Ellwangen Volleyball ihr zweites Heimspiel im Jahr 2018. Der Gegner dieses Mal hieß DJK Schwäbisch Gmünd 2. Das Hinspiel in der Vorrunde verloren die Virngrundladies 0:3 und somit hatte man in diesem Derby noch eine Rechnung zu begleichen.

Dementsprechend motiviert starteten die Mädels vom TSV Ellwangen in die Partie. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die Spielerinnen endlich ins Spiel und holten den kleinen Rückstand auf. Durch starke Aufschläge und platzierte Angriffe versuchten sie sich wieder an die Gmünderinnen heranzukämpfen. Am Ende fehlte allerdings das letzte Quäntchen und man gab den Satz mit 21:25 an die Gäste ab.

Angeheizt von der guten Stimmung der Zuschauer und dem Kampf im vorigen Satz, wollten die Ellwangerinnen nun zeigen was sie können. Zu Beginn zeichnete sich noch ein ausgeglichenes Spiel ab, doch ab einem Spielstand von 11:12 konnten sich die Virngrundladies durch eine starke Aufschlagserie zu einem Spielstand von 20:12 absetzen. Durch weitere hervorragende Blockarbeit und starken Angriffen entschieden die TSV Damen den Satz deutlich mit 25:16 für sich.

Im dritten Satz wollte man an die Leistung des zweiten Satzes anknüpfen. Dies gelang jedoch nicht so wie es sich das Trainerteam Michael Mahler und Rainer Liss vorgestellt hatten. Die zuvor starken Aufschläge landeten nun reihenweise im Aus und auch in den anderen Spielelementen konnte der nötige Druck nicht mehr aufgebaut werden, um diesen Satz noch gewinnen zu können.

Im vierten Satz schien dann, die Motivation leider verloren zu sein. Weder druckvolle Aufschläge, noch die entscheidende Willenskraft, den ersten Ball direkt in einen Punkt zu verwandeln, waren erkennbar. Die Stimmung auf dem Feld ließ immer mehr nach und die Gmünderinnen kämpften um jeden Ball. So gewann die DJK Schwäbisch Gmünd nicht nur den Satz mit 25:14, sondern auch das gesamte Spiel mit 3:1.

Rückblickend, wäre definitiv mehr für die Spielerinnen um Mannschaftskapitänin Christina Rath drin gewesen. Mit umso mehr Elan und Kampfgeist schauen die Damen 1 vom TSV Ellwangen jetzt auf das kommende Wochenende. Da geht es am Sonntag, den 25.02.18 nach Biberach zum direkten Konkurrenten.

Danke an alle Zuschauer und eure Unterstützung!

Für den TSV spielten Jacqueline Geiß, Michelle Grimmeißen, Eva-Maria Köder, Marina Kohler, Melanie Kopp, Lea Liss, Franziska Pohl, Anja Rath, Christina Rath, Franziska Rettenmaier, Elke Schössler und Helen Stolz

Trainer: Michael Mahler und Rainer Liss
Autor: LL9