Volleyball Damen 1: Niederlage beim TSV Kleinsachsenheim


Landesliga Damen 1 – 20.10.2018 – 1:3 Niederlage –
Schwache Leistung der TSV Damen in Kleinsachsenheim –

Am zweiten Spieltag traten die Virngrundladies auswärts gegen den TSV Kleinsachsenheim an. Die Rahmenbedingungen für das erste Auswärtsspiel der Saison waren grundsätzlich gut, da für den Spieltag aus dem vollständigen Kader geschöpft werden konnte.

Zu Beginn des ersten Satzes kamen die Ellwangerinnen gut ins Spiel und konnten schnell einen deutlichen Vorsprung von 10:1 erreichen. Dies gelang insbesondere durch starke Aufschläge von Marina Kohler und Lea Liss. Im weiteren Verlauf des ersten Satzes reduzierte sich der anfänglich deutliche Vorsprung zwar sukzessive, der Satz konnte dennoch mit 25:23 gewonnen werden.

Im zweiten Satz gelang es den Virngrundladies nicht einen anfänglichen Vorsprung zu erspielen. Der Satz war im Gegensatz zum vorherigen deutlich ausgeglichener. Zum Ende des Satzes gelang es den Spielerinnen des TSV Kleinsachenheim die Punkte für sich zu sichern. Die Ellwangerinnen fanden nicht in ihr Spiel, machten zu viele Fehler und verloren schließlich den Satz 19:25.

Auch im dritten Satz gelang es den TSV Damen nicht ihr eigentliches Können aufs Spielfeld zu bringen. Von Anfang an liefen sie der Führung des TSV Kleinsachsenheim hinterher. Auch die Maßnahmen wie Auszeiten oder zahlreicher Spielerwechsel fanden nicht die gewünschte Wirkung. Der Satz ging deutlich 18:25 verloren.

Im vierten Satz sollte sich das Spiel aus Sicht der Virngrundladies doch noch drehen. Dieser Wunsch wurde leider keine Wirklichkeit. Ähnlich wie im vorangegangenen Spiel konnten die TSV Damen keinen Vorsprung erspielen und unterlagen dem TSV Kleinsachsenheim im vierten Satz schließlich mit 17:25.

Letztendlich musste sich die Virngrundladies im ersten Auswärtsspiel der Saison 1:3 dem TSV Kleinsachsenheim geschlagen geben. Besser machen möchten sie es im nächsten Auswärtsspiel am 03.11. gegen den DJK Schwäbisch Gmünd.

TSV Ellwangen: Mareike Baudermann, Michelle Grimmeißen, Anna Hollenbeck, Eva Maria Köder, Marina Kohler, Melanie Kopp, Lea Liss, Anja Rath, Christina Rath, Karin Stelzer, Helen Stolz-Lingel und Seren Tavur

Trainer: Martin Pfitzer