Volleyball Herren 1: Sieg gegen SG Mads Ostalb 2


Landesliga Herren 1 – 20.10.2018 – 3:1 Auswärtssieg –
TSV Herren entscheiden Derbykrimi für sich

Am zweiten Spieltag der Landesliga Nord siegten die Ellwanger Volleyballer gegen die SG MADS Ostalb 2 mit 3:1 (25:20, 25:16, 21:25, 27:25).

Mit Rückenwind des ersten Spieltags, indem die Virngrundrecken zwei ungefährdete Siege einfuhren, startete man in das Lokalderby. Die Volleyballer um Trainer Jürgen Schwenk erwischen den besseren Start und zeigen ein attraktives Angriffsspiel. Nach einer guten Anfangsphase kommt auch die Aalener Mannschaft aus den Startlöchern, und konnten jedoch den guten Auftakt des TSV nicht kompensieren. Folgerichtig endet Satz eins mit 25:20.

Ein ähnlicher Verlauf zeichnet sich im zweiten Satz ab. Klares Spiel und eine stabile Annahme ermöglichen es Zuspieler Lenard Schwenk seine Angreifer gekonnt in Szene zu setzen. Noch deutlicher wurde deshalb der zweite Satz mit 25:16.

Die Kämpferqualitäten setze nun die Regionalligareserve aus Aalen an den Tag. Sich von dem guten Ellwanger Spiel unbeeindruckt, bleiben sie am Ball und setzten in mitten des dritten Satz die Virngrundrecken unter Druck. Gleichzeitig baute auch das Ellwanger Spiel ab, somit wurde der dritte Spielabschnitt hitziger mit dem besseren Ende für die Spielgemeinschaft und einem Satzergebnis von 21:25 für Aalen.

Moral und Hartnäckigkeit beweist nun die Truppe aus Ellwangen. Eigentlich zeichnete sich im vierten Satz, weiterer Tie-Break ab, eigentlich. Jedoch nach einem langen hin und her und einer hitzigen Derbystimmung vor rund 80 Zuschauern, setze dann Mittelblocker Michael Mahler mit einem Ass den Schlusspunkt für den TSV. Mit dem vielumjubelten 27:25 Satzgewinn und automatischen 3:1 Derbyerfolg fahren die TSV-Volleyballer weitere drei Punkte ein.

In zwei Wochen treffen die Ellwanger dann den TV Hausen zum Spitzenspiel auswärts in Stuttgart.

TSV Ellwangen: Simon Ziegler, Michael Mahler, Linus Liss, Tobias van der Jagt, Lenard Schwenk, Christian Kopp, Julius Gaugler, Tom Wenczel, Pius Maier, Markus Schimpf

Trainer: Jürgen Schwenk