Basketball: Mustangs verlieren Rückrundenkampf gegen Marbach


Basketball-Landesliga: 13. Januar 2019 – 55:81 Niederlage –

Nach der dreiwöchigen Winterpause hatten die Basketball-Herren des TSV Ellwangen am Sonntag das erste Spiel der Landesligarückrunde gegen den TV Marbach zu bestreiten. Schon das Hinspiel auswärts fiel deutlich für Marbach aus und auch in der Buchenberghalle war schon nach den ersten Minuten deutlich, dass die TSV Mustangs sich wieder sehr schwertun.

Gegen die körperlich stark agierenden Gäste fanden die Ellwanger von Anfang an keinen Rhythmus im Angriff, teilweise wurde der Ball haarsträubend an den Gegner abgegeben. In der Verteidigung war man zwar bemüht, allerdings auch oft einen Schritt zu spät. Schon nach dem ersten Viertel lagen die Hausherren folgerichtig mit 14:23 im Hintertreffen. Im zweiten Viertel gelang es ebenfalls nicht, den Rückstand zu verkürzen. Auch wenn man ordentlich verteidigte, vorne wollte der Ball einfach nicht durch den Ring fallen. Mit dem Pausenstand von 27:40 war allerdings noch nichts verloren, erst im Laufe des dritten Viertels zog Marbach dank schnellen Pässen und daraus resultierenden offenen Würfen immer mehr davon.

Spätestens der Dreier mit der Schlusssirene des Viertels machte klar, das für den TSV Ellwangen an diesem Tag nichts zu holen war. Im letzten Viertel blieb der Rückstand konstant bei über 20 Punkten, so dass die Gäste den 55:81 Sieg auch verdient mit nach Hause nehmen konnten.

Da allerdings alle anderen Mannschaften im Abstiegskampf ebenfalls Niederlagen einstecken mussten, bleiben die Mustangs weiterhin auf dem achten Tabellenplatz vor dem nächsten wichtigen Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen die direkten Konkurrenten, die Titans Stuttgart.