Basketball: Mustangs geraten in Zuffenhausen ins Schlingern


Basketball-Landesliga – Sonntag, 17. März 2019 – 98:122 Auswärtsniederlage –

TSV Ellwangen gegen TV Zuffenhausen auf Abstiegsplatz –

Die im Jahr 2019 noch sieglosen Basketballer des TSV Ellwangen hatten beim direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, dem TV Zuffenhausen, das nächste Auswärtsspiel in der Landesliga zu bestreiten. Die ersten Minuten machte Ellwangen aber nicht den Eindruck, als wäre die Wichtigkeit des Spiels der Mannschaft bewusst. Man ließ die Gastgeber ungestört ihre Angriffe aufbauen und so zu vielen freien Würfen kommen.

Schon nach den ersten zehn Minuten lagen die Mustangs folgerichtig mit 34:20 im Hintertreffen. Auch das zweite Viertel lief nicht wirklich besser. Viele einfache Ballverluste ließen die Offense der TSVler nie richtig ins Laufen geraten und in der Verteidigung war man immer einen Schritt zu spät. Der Halbzeitstand von 66:42 war somit schon die Vorentscheidung. Zwar spielte Ellwangen in der zweiten Halbzeit ordentlich mit und erzielte viele Punkte, es gelang aber nie wirklich, den Vorsprung von Zuffenhausen zu verkürzen. Mit 5 Siegen und 14 Niederlagen steht der TSV Ellwangen nun auf dem vorletzten Platz in der Tabelle.

Bei noch drei ausstehenden Spielen wird das Ziel Klassenerhalt schwierig zu erreichen sein, vor allem da es im nächsten Auswärtsspiel gegen den Drittplatzierten TSV Kupferzell geht.

Für den TSV Ellwangen spielten: Sergej Ebers, Tarek Girtman, Joe Hoffman, Jaafar Mehajer, Marius Lutz, Alexander Rack und Ali Yilmaz.

Bericht: M. Lutz