TSV-Rollers mit Sieg und Niederlage in Donauwörth


Rollstuhlbasketball: Oberliga Süd – Am Samstag, dem 30.11.2019, hatten die Rollstuhlbasketballer des TSV Ellwangen einen Auswärtsspieltag in Donauwörth. Zunächst  mussten sie gegen den bislang spielfreien VdR Würzburg antreten. Die TSV-Rollers taten sich schwer und lagen bis zur Halbzeit mit 32:36 zurück. – Doch die Ellwanger, die bislang in der Oberliga noch kein Spiel gewannen, wollten unbedingt den ersten Sieg einfahren. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und kämpferischem Einsatz stand es nach Ende der regulären Spielzeit 54:54. In der Verlängerung konnten sich die Ellwanger schließlich mit 63:61 durchsetzen. – Das direkt danach folgende Spiel gewannen die Gastgeber und Tabellendritte, SV Panda Donauwörth, deutlich mit 56:25.

Aufgebot/Punkte für Ellwangen: Fürst 25, Hopp 16, Burgaz, K. 14, Reining 11, Rieger 8, Wallkum 8, Walter 4, Burgaz, S. 2, Rettenmaier, Bader, Kurz

gez.: Erwin Wallkum